Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 369 Gäste und 35 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Kerstin Meyer fuhr ihren Konkurrentinnen auf und davon und verteidigte ihren Titel. Foto: Gerhard Meyer
02.08.2011 15:28
Zwei Titel zum Abschluss der BMX-WM

Kopenhagen (rad-net) - Am letzten Renntag der BMX-Weltmeisterschaften in Kopenhagen in Dänemark DK gab es zwei Weltmeistertitel und die nächsten Podiumsplätze für die deutschen Starter in den verschiedenen Cruiserklassen zu feiern.

Als Titelverteidigerin vom letzten Jahr ging Kerstin Meyer vom MSC Ingersheim in der zusammengelegten Klasse 40-44 Women und 45+ ins Rennen. Meyer ließ auch in Dänemark keine Zweifel aufkommen, dass der Titel nur über sie vergeben wird. Sie gewann wiederum alle Vorläufe und das Finale mit Abstand durch Ihre hervorragende Technik, die es ihr erlaubte zwei von drei Hindernissen auf der Startgeraden im Sprung zu nehmen. Mit dem Titel aus diesem Jahr hat Kerstin Meyer in den letzten drei Jahren jeweils Ihre Cruiserklasse gewonnen und ist mit dem 20-Zoll-Titel von 2009 nun schon vierfache Weltmeisterin. Bei herrlichem Sonnenschein nutzte auch Axel Georg Webster vom TSV Braunshardt seine Chance und gewann die Klasse der Zwölfjährigen und damit seinen ersten Titel bei den Cruisersportlern.

Der nächste Podiumsplatz wurde von Jens Klünder vom RSC Hildesheim in der Klasse 45 Jahre und älter eingefahren, er wurde Zweiter. Sabine Spanier vom RSV Esselbach gelang in der Klasse 35-39 Jahre ebenfalls der Sprung auf den zweiten Platz und wurde somit Vizeweltmeisterin.

Christiane Wiesner von der RG Hamburg hatte einen guten Start und ging aussichtsreich auf dem zweiten Rang liegend in die erste Kurve, aus der Sie einen Platz schlechter raus kam. Leider ging dies so weiter und mit jeder Kurve verlor Sie einen Platz. Im Finale blieb dann nur noch der fünfte und letzte Rang in dieser Klasse übrig. Mit Sandra Pavokovic von der Skizunft Kornwestheim war noch eine Finalteilnehmerin der letztjährigen Titelkämpfe in ein Finale vorgedrungen. Bei den Girls 13/14 Jahre hatte sie jedoch keine Titel-Chance und belegte am Schluss den siebten Rang.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.093 Sekunden  (radnet)