Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 1402 Gäste und 186 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Joachim Eilers, Maximilian Dörnbach, Kristina Vogel, Miriam Welte, Max Niederlag und René Enders konnten Denise Schindler als Gast im Trainigslager in Kapstadt begrüßen. Foto: privat
16.01.2016 16:42
BDR-Sprinter trainieren in Südafrika

Kapstadt (rad-net) - Während ein Teil der deutschen Bahn-Nationalmannschaft derzeit beim Weltcup in Hongkong im Einsatz ist, bereiten sich die Sprinter unter der Leitung von Kurzzeit-Bundestrainer Detlef Uibel in Südafrika auf die Weltmeisterschaften Anfang März vor.

«Seit vielen Jahren bereiten sich die Sprinter für die Weltmeisterschaften in Kapstadt vor. Die Zementbahn im Stadtteil Belville bietet gute Voraussetzung um vor allem die Kraftfähigkeiten zu schulen. Diese sind die wichtigsten Grundlagen für die spezifischen Fähigkeiten der Sprinter», erklärt Uibel, weswegen das Trainingslager so wichtig für Joachim Eilers, René Enders, Max Niederlag, Maximilian Dörnbach, Miriam Welte und Kristina Vogel ist.

«Wir sind hier immer wieder sehr gern gesehene Gäste, da einige südafrikanische Bahnfahrer die Möglichkeiten nutzen, um uns zu beobachten beziehungsweise zum Zeil auch mitzutrainieren», sagt Uibel.

Einen besonderen Gast konnte die Sprint-Nationalmannschaft in den vergangenen Tagen begrüßen. «In den vergangenen zwei Tagen hatten wir Besuch von unserer aktuellen Paracycling-Weltmeisterin in der Einerverfolgung, Denise Schindler», berichtet Detlef Uibel. Diese war mehrere Wochen in Stellenbosch, nur wenige Kilometer von Kapstadt entfernt, im Grundlagen-Trainingslager, um sich auf die Bahn-WM der Paracycler vorzubereiten und stattete Enders, Vogel & Co. einen Besuch ab. «Sie nutzte unsere Anwesenheit, um auch mal zwei Trainingseinheiten auf der Bahn in Belville zu absolvieren. Für die WM wünschen wir ihr viel Erfolg», so Uibel.

Die Sprinter befinden sich noch bis Ende Januar in Kapstadt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.025 Sekunden  (radnet)