Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 229 Gäste und 8 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Emanuel Buchmann fährt bis Ende 2018 im Trikot des Teams Bora-Argon 18. Foto: Bora-Argon 18
06.01.2016 12:03
Bora-Argon 18: Buchmann verlängert frühzeitig - WorldTour 2017?

Raubling (rad-net) - Der aktuelle Deutsche Meister Emanuel Buchmann hat seinen Vertrag beim Team Bora-Argon 18 vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängert. Der 23-Jährige unterschrieb bis Ende 2018. Zudem mache man sich «berechtigte Hoffnungen», rechtzeitig zum Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf 2017 den WorldTour-Status zu erreichen. Dies gab das Team Bora-Argon 18 jetzt bekannt.

Es war ein aufregendes erstes Profi-Jahr für Emanuel Buchmann. Mit dem deutschen Meistertitel im Juni lies er zum ersten Mal richtig aufhorchen und sorgte für eine faustdicke Überraschung. Bei der Tour de France überzeugte Buchmann mit seinem dritten Platz bei der Königsetappe und stellte dabei seine Stärke als Rundfahrer und im Hochgebirge unter Beweis.

Nun wurde der bestehende Vertrag zwischen Buchmann und Bora-Argon 18 frühzeitig verlängert. Beide Seiten sind davon überzeugt, dass der eingeschlagene gemeinsame Weg der richtige ist. «Für mich hat neben den professionellen Strukturen und dem Rennprogramm vor allem der Zusammenhalt im Team den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben. Es fühlt sich hier alles ein bisschen wie eine kleine Familie an, jeder steht zueinander, hat Vertrauen und man unterstützt sich gegenseitig, wenn es einmal nicht so läuft. Gerade dieser Punkt ist für mich enorm wichtig. Nur so kann ich meine Entwicklung Schritt für Schritt und in Ruhe fortsetzen», so der Deutsche Meister.

WorldTour 2017 als Ziel
Auch der Weg des deutschen Professional-Continental-Teams selbst ist konsequent Richtung Spitze ausgerichtet. Zielstrebig arbeitet man seit Jahren auf eine WorldTour-Lizenz hin, 2017 soll es endlich soweit sein.

«Fünf Jahre harter Arbeit liegen bereits hinter uns. Wir waren bei allen Grand Tours dabei und haben schöne Erfolge feiern dürfen. Nun ist es aber an der Zeit endlich in die erste Liga aufzusteigen. Mein persönlich größter Erfolg wäre es, wenn das Team Bora-Argon 18 beim Grand Départ in Düsseldorf 2017 mit einer WorldTour-Lizenz am Start wäre, dann würden wir die Früchte der harten Arbeit in und mit Deutschland feiern können. Und ich muss sagen, dass ich zuversichtlich bin dass dieser Traum Realität werden kann», so Teammanager Ralph Denk.

In diesem Jahr hofft Bora-Argon 18 wieder auf eine Wildcard des Veranstalters der Tour, um auch 2016 bei der dreiwöchigen Landesrundfahrt dabei zu sein.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)