Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 296 Gäste und 5 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Leo Appelt, Pauline Grabosch und Kristina Vogel (v.li.) nahmen die Trophäen der Radsportler des Jahres entgegen. Foto: Manfred Schwarz
16.12.2015 15:22
Degenkolb und Vogel Deutschlands Radsportler des Jahres

Frankfurt (rad-net) - John Degenkolb und Kristina Vogel sind die deutschen «Radsportler des Jahres 2015». «Juniorsportler des Jahres» wurden Leo Appelt und Emma Hinze. Dies haben die Leser der Fachzeitschrift «RadSport», amtliches Organ des Bund Deutscher Radfahrer (BDR), bei der zum 45. Mal ausgerichteten Wahl entschieden.

Degenkolbs «Jahrhundertsieg» bei Paris-Roubaix hat den Ausschlag zum Wahlsieg gegeben. Mehr als 100 Jahre nach dem ersten deutschen Sieg von Josef Fischer holte sich endlich wieder ein deutscher Fahrer den «Pflasterstein» in der Hölle des Nordens ab. Aber Degenkolb gewann nicht nur die Königin der Klassiker, sondern auch Mailand-Sanremo. Das war nicht zu toppen. Und da hatte selbst André Greipel das Nachsehen, der allein vier Etappensiege bei der Tour inklusive der prestigeträchtigen Zieleinfahrt auf den Pariser Champs-Elysées holte, dazu ein Tageserfolg beim Giro d'Italia und der Gewinn der Hamburger Cyclassics. Dritter wurde Tony Martin, der bei der Tour de France das Gelbe Trikot trug und eine Etappe gewann.

Bei den Frauen feierte Kristina Vogel nach 2012 und 2013 ihren dritten Wahlsieg. Die Erfurterin überzeugte einmal mehr auf der Bahn, wurde Weltmeisterin im Sprint, Vize-Europameisterin im Teamsprint und EM-Dritte im Sprint. Dazu gewann sie drei DM-Titel. Auf dem zweiten Platz landete Vorjahressiegerin Lisa Brennauer, die bei der Straßen-WM in Richmond Bronze im Zeitfahren erkämpfte und mit dem Team Velocio-Sram den Mannschaftstitel holte. Dritte wurde Olympiasiegerin Sabine Spitz, 2015 Marathon-Europameisterin.

Bei den Junioren siegte der Hannoveraner Leo Appelt, Doppelweltmeister auf Bahn und Straße, und Emma Hinze, siebenfache Welt-und Europameisterin, wurde als beste Juniorensportlerin ausgezeichnet.

Auf der Jahresabschlussfeier des BDR am vergangenen Wochenende in Offenbach konnten Appelt, Hinze (vertreten durch ihre Teamsprintpartnerin Pauline Grabosch) und Vogel geehrt werden. John Degenkolb konnte wegen eines Trainingslagers nicht teilnehmen, richtete aber eine Grußbotschaft per Video an die Gäste.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)