Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 597 Gäste und 35 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Marcel Kittel hatte mit dem Ausgang der Etappe nichts zu tun. Foto: Bas Czerwinski
08.03.2016 17:46
Deutsche Sprint-Elite bei Paris-Nizza ohne Chance

Commentery (dpa) - Die deutschen Top-Sprinter André Greipel und Marcel Kittel hatten im Ziel der weitgehend flachen 2. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza mit der Entscheidung nichts zu tun.

Den Tagessieg nach 214 Kilometern in Commentery sicherte sich der Australier Michael Matthews - allerdings mit Hilfe der Jury. Die hatte ein Gerangel mit dem Franzosen Nacer Bouhanni zugunsten des Trägers des Gelben Trikots gewertet.

Der Schlussspurt auf der leicht ansteigenden Zielgeraden wurde mit Haken und Ösen ausgefahren - auf den letzten drei Metern war es zu einem Körperkontakt zwischen den beiden Ersten gekommen. Mit viel Geschick verhinderten sie einen drohenden Sturz.

Bouhanni als zunächst vermeintlicher Tagessieger wurde auf den dritten Tagesrang zurückversetzt. Matthews konnte seine Führung im Gesamtklassement nach seinem zweiten Etappensieg mit Hilfe der zehn Sekunden Zeitgutschrift ausbauen. Greipel wurde in Commentery Siebter.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)