Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 497 Gäste und 18 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Bahntrainer Jan Ratzke (li.) mit dem WM-Kader beim Vorbereitungslehrgang in Frankfurt/Oder. Es fehlt: Michael Teuber, der mit dem Bundestrainer Patrick Kromer im Trainingslager auf Mallorca ist. Foto: privat
12.03.2016 11:25
Deutschland startet mit acht Sportlern bei Bahn-WM der Para-Cycler

Frechen (rad-net) - Vom 17. bis 20. März finden auf der Radrennbahn in Montichiari in Italien die Bahn-Weltmeisterschaften der Para-Cycler statt. Das deutsche Team wird mit insgesamt acht Sportlern an den Titelkämpfen teilnehmen.

Angeführt wird das Aufgebot von Denise Schindler, die in der C3-Klasse als Titelverteidigerin in der 3000-Meter-Einerverfolgung an den Start geht und 2015 insgesamt drei WM-Medaillen holte, sowie dem Tandem-Duo Kai Kruse/Stefan Nimke. Sie gewannen im vergangenen Jahr WM-Bronze im 1000-Meter-Zeitfahren und bewiesen auch bei der letzten Überprüfung, dass mit ihnen in diesem Jahr zu rechnen ist. Sie stellten in 1:02,9 Minuten einen neuen deutschen Rekord auf und wollen auch dieses Jahr wieder aufs WM-Treppchen.

Auch für die Para-Cycler steht die Saison 2016 im Zeichen von Rio. «Für die deutsche Mannschaft geht es in Italien primär die momentanen Startplätze für Deutschland abzusichern oder vielleicht sogar noch einen dazuzugewinnen. Aus momentaner Sicht darf Deutschland sieben Männer und sechs Frauen nach Rio senden. Sicherlich ist die WM auch eine Standortbestimmung auf unserem Weg nach Rio. Viel Zeit bleibt nicht mehr und die Konkurrenz schläft nicht», sagt Teammanager Tobias Engelmann.

Dazu wollen sich die Sportler natürlich auch für einen Einsatz bei den Paralympics empfehlen: «Für jeden einzelnen Sportler gibt es nochmal die Möglichkeit die Nominierungskriterien zu erfüllen und sich auf der Liste des Bundestrainers für die Startplätze nach oben zu schieben», so Engelmann.

Das deutsche Aufgebot für die Bahn-WM der Para-Cycler:
C1: Michael Teuber, Erich Winkler
C3: Denise Schindler, Matthias Schindler
C4: Thomas Schäfer
C5: Kerstin Brachtendorf
Tandem: Kai Kruse/Stefan Nimke

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)