Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 513 Gäste und 33 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Johannes Fischbach fährt nicht mehr für Ghost. Foto: Archiv/extreme-pics.de/Thomas Dietze
06.01.2016 12:58
Downhill: Marcus Klausmann und Johannes Fischbach verlassen Ghost

Waldsassen (rad-net) - Der 15-fache Deutsche Downhill-Meister Marcus Klausmann und der amtierende Champion Johannes Fischbach verlassen ihre langjährigen Ausrüster Ghost. Fischbach fährt künftig für das Radon-Magura Factory Team und Klausmann wird im Enduro-Bereich für NOX unterwegs sein.

Ghost-Urgesteine, darf man die beiden deutschen Gravity-Spezialisten ohne Frage nennen. Johannes Fischbach (27) hat seine Karriere auf Ghost-Bikes begonnen und Markus Klausmann (39) war die vergangenen 13 Jahre auf und für die Marke aus Waldsassen unterwegs.

Die Weltcup-Saison 2015 verlief für Johannes Fischbach unglücklich. Mit einem nicht ausgereiften Prototypen kam er nicht zurecht. Warum das Sportgerät nicht in einem wettkampftauglichen Zustand war, das erklärte Ghost in einem Video im Dezember ganz offen. Entwicklungs-Ingenieur Adam Stasek, gleichzeitig Trainingskollege und Kumpel von Fischbach, stürzte 2014 schwer und fiel für die finale Entstehungs-Phase des Downhill-Bikes aus.

Damit geriet das Projekt entscheidend ins Stocken. Ghost zeigte sich großzügig und erlaubte Fischbach mit Material von der Konkurrenz die zweite Hälfte der Saison zu bestreiten. «Wir haben das Projekt Downhill-Bike aufgrund der Umstände vorerst auf Eis gelegt», wird Ghost-Gründer Uwe Kalliwoda in einem Pressetext zitiert. Daher müsse man Johannes Fischbach schweren Herzens ziehen lassen. Und auch der selbst, konnte sich «lange Zeit nicht vorstellen, Ghost einmal zu verlassen».

Beim Radon-Magura Factory Team hat der frühere Four-Cross-Spezialist seine neue sportliche Heimat gefunden. Dort ist mit Benny Strasser ein weiterer starker Downhill-Biker unter Vertrag.

Markus Klausmann hat seine Karriere im vergangenen Jahr bereits auf die Enduro-Schiene verlagert und wird künftig für die Berliner NOX Cycles als Team-Leiter agieren, allerdings nicht ohne sich auch selbst eine Startnummer an den Lenker zu heften. Zudem soll er auch in der Entwicklung eine Rolle spielen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)