Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 714 Gäste und 41 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Simon Geschke (li.) startet mit seinem Team Giant-Alpecin in Australien in die Saison 2016. Foto: Giant-Alpecin
12.01.2016 14:35
Giant-Alpecin gibt Aufgebot für Tour Down Under bekannt

Deventer (rad-net) - Das deutsche WorldTour-Team Giant-Alpecin startet am kommenden Wochenende in Australien bei der People's Choice Classic und der Tour Down Under in die Straßensaison 2016. Für das Kriterium und die sechstägige Rundfahrt gab Giant-Alpecin jetzt sein Aufgebot bekannt.

Tour de France-Etappensieger Simon Geschke ist der einzige Deutsche im siebenköpfigen Team. Zudem starten Bert De Backer (Belgien), Cheng Ji (China), Carter Jones (USA), Koen de Koert (Niederlande), Tobias Ludvigsson (Schweden) und Georg Preidler (Österreich).

Los geht es am Sonntag, den 17. Januar, mit dem 51 Kilometer langen Kriterium People's Choice Classic. «Unser Fokus wird auf Attacken liegen», sagt Coach Aike Visbeek. «Mit Koen und Bert haben wir zwei schnelle Leute, die ein gutes Resultat einfahren können, wenn es zum Sprint kommt.»

Die Tour Down Under (19. bis 24. Januar) startet in Prospect und nach fünf Etappen mit einer Länge zwischen 130,8 und 151,5 Kilometern wird das Finale auf einem 4,5 Kilometer langen Rundkurs in Adelaide ausgetragen.

«Simon hatte eine paar Knieprobleme vor dem Rennen, welche aber behoben wurden. Aber deswegen sahen wir uns gezwungen, unseren Plan etwas zu ändern. Tobias hat eine gute Entwicklung im letzten Jahr und im Winter gezeigt, so dass er die Möglichkeit erhalten wird, auf das Gesamtklassement zu fahren. Georg und Carter werden Tobias als gute Kletterer auf den für die Gesamtwertung entscheidenden Etappen unterstützen. Auf den Flachetappen haben Koen und Bert ihre Chancen im Sprint», so Visbeek. «Wir werden eine etwas offensivere Taktik fahren, da wir nicht zu den Favoriten aufs Gesamtklassement gehören.»

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)