Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 512 Gäste und 15 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Albert Torres und Sebastian Mora Vedri (Mitte) gewannen das Rotterdamer Sechstagerennen. Foto: Zesdaagse Rotterdam
13.01.2016 09:45
Grasmann/Kneisky Zweite in Rotterdam - Torres/Mora Vedri siegen

Rotterdam (rad-net) - Christian Grasmann und Morgan Kneisky haben beim 34. Rotterdamer Sechstagerennen den zweiten Platz belegt. Die deutsche-französische Kombination konnte sich am Schlussabend noch vom sechsten auf den zweiten Gesamtrang vorarbeiten und musste sich am Ende nur den Spaniern Albert Torres und Sebastian Mora Vedri geschlagen geben, die sich ihren ersten Sechstage-Sieg überhaupt sicherten. Dritte wurden die vermeintlichen Topfavoriten Niki Terpstra und Yoeri Havik aus den Niederlanden.

Am Finalabend kam es zu einem offenen Schlagabtausch zwischen den Favoriten. Vor dem abschließenden Zweiermannschaftsfahren lagen noch Wim Stroetinga/Michael Kreder an der Spitze des Gesamtklassements, doch in der finalen Jagd, in der zwischenzeitlich sechs Mannschaften im virtuellen Klassement in der Nullrunde lagen, verloren sie letztendlich drei Runden und hatten nichts mehr mit dem Ausgang des Rennens zu tun.

Kneisky/Grasmann zeigten ein starkes Rennen und lagen kurzzeitig alleine in Führung, aber als die Zweiermanschafts-Europameister Torres/Mora Vedri als einziges Team den Rundenrückstand aufholen konnten, fielen sie auf Rang zwei zurück, da die Spanier mehr Punkte in den vergangenen fünf Tagen gesammelt hatten.

So gewannen Albert Torres und Sebastian Mora Vedri am Ende mit 231 Punkten vor Christian Grasmann und Morgan Kneisky mit 117 Punkten. Mit 223 Zählern, aber zwei Runden zurück, belegten Niki Terpstra/Yoeri Havik den dritten Rang.

Im UIV Talents Cup, dem U23-Nachwuchs-Sechstagerennen, verteidigten Arne Egner und Manuel Porzner am letzten Tag ihren zweiten Gesamtrang souverän und mussten sich nur den überragenden Belgiern Killian Michiels/Matthias van Beethoven mit einer Runde Rückstand geschlagen geben. Egner/Porzner hatten wiederum auch eine Runde Vorsprung auf die restliche Konkurrenz. Dritte wurden die Dänen Simon Bigum/Elias Helleskov Busk.

Die 35. Auflage des Rotterdamer Sechstagerennens soll 2017 vom 3. bis 8. Januar stattfinden.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)