Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 801 Gäste und 36 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Der RMSV Aach war 2015 Deutschlands erfolgreichster Hallenrad-Verein, bei der Junioren-DM wurden zum Beispiel fünf Titel geholt. Foto: Wilfried Schwarz
15.02.2016 11:16
Hallenradsport: Aach gewinnt zum 18. Mal Gold-Pokal

Aach (rad-net) - Mit einem Vorsprung von 90 Punkten sind die Kunst- und Einradsportler des RMSV «Edelweiß» 1899 Aach e.V. 2015 wiederum Deutschlands erfolgreichster Hallenradsportverein - seit 1987 zum bereits 18. Mal. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gab vor einigen Tagen die Gold-Pokal-Auswertung für das abgelaufene Sportjahr 2015 bekannt.

198 Punkte haben die Aacher bei allen Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften (Junioren, Schüler und Elite) eingefahren. Mit 102 Punkten folgt auf Platz zwei der Gold-Pokal-Sieger der vergangenen beiden Jahre, der RSV Steinhöring, und als Dritter der RKV Denkendorf mit 82 Punkten.

Traditionell wird der Gold-Pokal bei der Deutschen Schülermeisterschaften übergeben, die am 21. und 22. Mai 2016 im nordrhein-westfälischen Lengerich ausgetragen werden.

Der Verein aus dem Radsportbezirk Hegau-Bodensee um die zweifache 4er Kunstrad-Weltmeisterin und Cheftrainerin Katja Gaißer wird geprägt vom Mannschaftskunst- und Einradsport. Für die Verantwortlichen des RMSV Aach kam der Gold-Pokal nicht unerwartet. In den letzten 35 Jahren war der Verein immer unter den Top Drei der deutschen Hallenradsportvereine platziert, obwohl die Spitze von Jahr zu Jahr immer dichter zusammen rückt.

«Dass wir in 2015 mit größter Wahrscheinlichkeit den Gold-Pokal gewinnen, war nach den insgesamt neun Deutschen Meistertiteln zu erwarten», so Gaißer. «Dass wir jedoch 90 Punkte Vorsprung haben, das hat mich selbst überrascht, nachdem in den letzten beiden Jahren wir uns immer knapp geschlagen geben mussten.»

Den Grundstein für den Gold-Pokalgewinn legten die Aacher Junioren bei der Junioren-DM in Worms. Fünfmal standen die Aacher auf dem Treppchen mit der Nummer 1. Bei der Schüler-DM im fränkischen Elsenfeld folgten vier weitere Meistertitel sowie zwei Vize-Meister. Den vier Elitemannschaften blieb bei der DM in Lübbecke ein Meistertitel verwehrt. Alle Mannschaften holten jedoch eine DM-Medaille, denn nach zweimal Bronze am Freitag, folgte ein «silberner» Samstag mit zwei Vize-Meistern. Diese DM-Platzierungen ergaben insgesamt 198 Punkte.

Die weiteren Vereine in den Top Ten sind Mörfelden (65), Liemer RC (64), Neuenkirchen (56), Worms (53), Öhringen (48), Böhl-Iggelheim (46) und Unterweissach (42). Insgesamt kamen 134 Vereine in die Wertung.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.017 Sekunden  (radnet)