Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 337 Gäste und 6 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Heinz Ewert ist gestorben. Foto: Radsportverband Niedersachsen e.V.
29.03.2016 10:36
Heinz Ewert im Alter von 93 Jahren verstorben

Hannover (rad-net) - Heinz Ewert, ehemaliger Straßenfachwart im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), BDR-Ehrenmitglied und Ehrenpräsident des Radsportverbandes Niedersachsen, ist am Ostersonntag in seiner Heimatstadt Hannover im Alter von 93 Jahren verstorben. In seinen Funktionen hat er sich um den Radsport auf allen Ebenen verdient gemacht und nahm bis zuletzt noch immer regen Anteil an den Radsport-Geschehnissen der Region.

Heinz Ewert wurde am 24. Juli 1922 in Hannover geboren. Vor seiner Tätigkeit als Funktionär war er auch als Radsportler aktiv. Im Alter von 14 Jahren spielte Ewert zunächst Radball und fuhr Kunstrad, wechselte aber bald zum Rennsport und fuhr auf Straße und Bahn. Seine größten Erfolge waren ein zweiter Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft der Steher, ein siebter Platz bei der Großdeutschen Straßenmeisterschaft sowie die Jugendmeisterschaft im Stafettenfahren.

Der Zweite Weltkrieg beendete seine Radsportkarriere jedoch, da er als Schwerkriegsbeschädigter zurückkehrte.

Da Ewert jedoch viel am Radsport lag, übernahm er schnell verschiedene Ämter und Funktionen. Zunächst kümmerte er sich als Jugendleiter im Radsportbezirk Hannover, in Niedersachsen und schließlich bundesweit im BDR um den Radsport-Nachwuchs. Als Straßenfachwart im BDR agierte Heinz Ewert von 1955 bis 1969, war BDR-Vorstandsmitglied und war zum Beispiel auch als Leiter der Mannschaft des BDR bei den Olympischen Spielen in Mexiko 1968 im Einsatz. Ewert organisierte unter anderem die Cross-Weltmeisterschaften 1961 und 1977 rund um das Niedersachsenstadion in Hannover und war Mitglied des Organisations-Komitees der Bahn- und Straßen-WM 1954 und 1966.

Ewert war zudem von 1965 bis 1993 Präsident des Radsportverbandes Niedersachsen, an dessen Hauptausschusssitzungen er als Ehrenpräsident noch immer regelmäßig teilnahm. Für seine Bemühungen wurden Heinz Ewert vom BDR Ehrennadeln in Silber, Gold und Gold mit Brillianten verliehen. Seit 1993 war er Ehrenmitglied im BDR. 1977 erhielt Ewert bereits das Verdienstkreuz 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)