Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 525 Gäste und 18 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Marcel Kittel (li.) und Tony Martin starten bei der Dubai Tour in die Saison 2016. Foto: Tim de Waele
02.02.2016 09:56
Kittel freut sich auf Saisonstart in Dubai

Dubai (rad-net) - Am Mittwoch startet das Team Etixx-Quick Step bei der Dubai Tour (3. bis 6. Februar/UCI 2.HC) und es wird das erste Rennen für Marcel Kittel im Trikot seiner neuen Mannschaft sein.

«Ich freue mich schon sehr auf den Saisonstart. Es wird eine gute Möglichkeit für das Team sein, zu sehen, wie gut das Training im Winter war und um zusammen am Lead-Out für den Sprint zu arbeiten», wird Kittel in einer Pressemitteilung seines Teams zitiert.

Jedoch muss der Sprintspezialist auf seinen Anfahrer Maximiliano Richeze verzichten, der bei der Tour de San Luis gestürzt war und sich dabei eine Beinverletzung zugezogen hatte, die noch nicht ausgeheilt ist. Für den Argentinier rückt nun Iljo Keisse in das Etixx-Quick Step-Aufgebot. Keisse wird so neben Fabio Sabatini und Matteo Trentin eine wichtige Rolle im Sprintzug von Marcel Kittel übernehmen. Zudem erhält der 27-Jährige Unterstützung von Tony Martin, Nikolas Maes, Julien Vermote und Lukasz Wisniowski.

Derweil sieht Etixx-Sportdirektor Brian Holm die Chancen für einen Etappensieg durch Kittel gar nicht so schlecht: «Wir haben eine echte Chance, eine Etappe zu gewinnen und wir werden es definitiv versuchen, aber ohne Druck auf die Jungs auszuüben.» Zudem wolle man an dem Sprintzug arbeiten: «Es ist sein erstes Rennen mit uns und mit seinem neuen Sprintzug. Wir müssen also Schritt für Schritt gehen und sehen, wie es sich entwickelt», so Holm.

Die Dubai Tour geht über insgesamt vier Tage und die Sprinter werden voraussichtlich auf drei Teilstücken die Möglichkeit haben, einen Etappensieg zu holen. Lediglich die dritte Etappe mit der Bergankunft am bis zu 17 Prozent steilen Hatta Dam wird etwas für Fahrer mit Kletterqualitäten sein.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)