Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 837 Gäste und 56 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Der Deutsche Marathon-Meister Karl Platt (vorne) hat das Club La Santa Etappen-Rennen auf Lanzarote gewonnen. Foto. Veranstalter
03.02.2016 08:19
MTB-Etappen-Rennen Lanzarote: Platt siegt im fünften Anlauf

Lanzarote (rad-net) - Der Deutsche Marathon-Meister Karl Platt hat das Club La Santa Etappen-Rennen auf Lanzarote gewonnen. Nach vier Tagen lag der Biker vom Team Bulls vor den Spaniern Juan Pedro Trujillo und Pedro Romero. Bei den Damen konkurrierte Sally Bigham (Topeak-Ergon) mehr mit den Herren als mit den Damen und holte alle vier Etappen.

«Beim fünften Versuch habe ich das Lanzarote Etappen-Rennen endlich mal gewonnen», freute sich Karl Platt über seinen zweiten Saison-Erfolg. In die vierte und letzte Etappe war der Osthofener mit 2:45 Minuten Vorsprung auf Juan Pedro Trujillo gegangen. Der Iberer wollte seinen zweiten Platz verteidigen und so arbeitete die Interessengemeinschaft auf den 88 Kilometern über steiniges und sandiges Terrain zusammen. «Wir haben wirklich gut zusammen gearbeitet. Ich habe versuch nicht über mein Limit zu gehen und bin jetzt sehr glücklich über diesen Sieg», wird Karl Platt in einer Pressemitteilung des Veranstalters zitiert. Den finalen Etappensieg überließ er Trujillo.

Den Grundstein für seinen Erfolg legte Karl Platt auf der zweiten Etappe, als das Rennen trotz zweier Defekte gewinnen konnte und die Führung übernahm.. An Tag drei machte er dann den entscheidenden Unterschied zu Trujillo. Der zweifache Etappensieger Sören Nissen aus Dänemark fiel mit Defekt-Pech aussichtslos zurück.

Bei den Damen hatte Sally Bigham vom Koblenzer Topeak-Ergon Team keine herausfordernde Konkurrenz. So nahm sie sich den Abstand zu den besten Herren als Maßstab. «Das hat Spaß gemacht und meine Zeiten lassen erkennen, dass das Winter-Training gut geklappt hat», erklärte Sally Bigham zu ihren vier Tagen. Auf Rang zwei und drei landeten mit fast 50 Minuten Rückstand Sandra Santanyes und Mayalen Noriega (+1:00:11).

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)