Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 961 Gäste und 59 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



21.01.2016 12:34
Olympia: BDR kann mit vier Fahrern ins Straßenrennen starten

Aigle (rad-net) - Der Weltradsportverband UCI hat jetzt die Quotenplätze für die Straßenrennen der Männer bei den Olympischen Spielen bekanntgegeben. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat vier Startplätze im Straßenrennen und zwei im Einzelzeitfahren, verpasste aber die maximale Ausbeute von fünf Startplätzen im Straßenrennen.

Von den vier Fahrern für das Straßenrennen muss auch das Zeitfahren bestückt werden, so dass nur insgesamt vier deutsche Sportler nach Rio de Janeiro reisen können.

«Das war uns bekannt, dass wir insgesamt nur vier Sportler für das Olympische Straßenrennen und Zeitfahren nominieren können. Da das Straßenrennen unheimlich schwer ist und die Plätze auch für das Zeitfahren mit den Straßenfahrern, beziehungsweise auch umgekehrt, besetzt werden muss, müssen wir den Saisonverlauf abwarten, wer sich anbietet. Derzeit gesetzt ist nur Tony Martin», erklärt BDR-Vizepräsident Udo Sprenger.

Nach den Deutschen Meisterschaften am 26. Juni in Erfurt wird der BDR den Kaderkreis benennen und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) mitteilen. Am 12. Juli wird der DOSB dann auf seiner dritten Nominierungssitzung die Sportler für Straßenrennen und Zeitfahren nominieren.

Belgien, Kolumbien, Großbritannien, Italien und Spanien können mit der maximalen Anzahl von fünf Fahrern ins Straßenrennen starten. Doch während die drei erstgenannten nur einen Zeitfahrer stellen können, haben Italien und Spanien hier zwei Startplätze erreicht und haben damit die absolut höchste Anzahl an Startplätzen.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.020 Sekunden  (radnet)