Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 673 Gäste und 23 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Die Deutsche Meisterin Jessica Lambracht (Mitte) gewann den D-Cup Cross 2015/2016. Foto: Michael Deines
03.01.2016 18:02
Quast und Lambracht Gesamtsieger des D-Cup Cross 2015/2016

Queidersbach (rad-net) - Ole Quast hat den Deutschland-Cup Cross 2015/2016 gewonnen. Beim abschließenden Rennen im rheinland-pfälzischen Queidersbach genügte dem Rennfahrer vom Stevens Racing Team ein zweiter Platz hinter dem Deutschen U23-Meister Felix Drumm (Focus CX Elite Team), um seine Gesamtführung zu verteidigen.

Gesamtsiegrin bei den Frauen wurde die Deutsche Meisterin Jessica Lambracht (Stevens Racing Team), die sich im letzten Rennen noch an ihrer Teamkollegin Lisa Heckmann vorbeischob.

Drumm gewann den D-Cup in Queidersbach mit zwölf Sekunden Vorsprung auf Quast, Dritter wurde mit Max Lindenau (+0:24/Stevens Racing Team). Quast konnte damit noch einmal 35 Punkte für das Gesamtklassement sammeln und kam so insgesamt auf 238 Punkte. Gesamtzweiter wurde Michael Schweizer mit 219 Zählern und somit 19 Punkten Rückstand. Platz drei belegte Yannick Gruner (216). Die ersten fünf Plätze machten Rennfahrer des Stevens Racing Teams unter sich aus. Auf Platz vier und fünf folgen Jannick Geisler (208) und Max Lindenau (190).

Bei den Frauen musste sich Jessica Lambracht zwar Mountainbike-Spezialistin Elisabeth Brandau (RSC Schönaich) um 35 Sekunde geschlagen geben, konnte aber mit dem letzten Rennen noch den Gesamtsieg für sich verbuchen. Mit 244 Punkten gewann Lambracht den D-Cup 2015/2016 vor Lisa Heckmann (235), die Tagesdritte in Queidersbach wurde. Dritte im Gesamtklassement wurde Stefanie Paul (222). Auch bei den Damen dominierte das Stevens Racing Team.

Gesamtsieger der Junioren wurde Maximilian Möbis, der sich vor seinen Kameraden vom Landesverband Berlin, Paul Rudolph und Tarik Haupt mit 246 Punkten durchsetzte. Rudolph kam auf 240 Zähler, Haupt auf 227. Das Abschlussrennen gewann ebenfalls Möbis, 26 Sekunden vor Niklas Märkl. Rudolph fuhr auf Rang drei.

Gesamtstände Deutschland-Cup Cross


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)