Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 247 Gäste und 2 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Täve Schur wird heute 85 Jahre alt. Foto: Archiv
23.02.2016 12:22
Radsportlegende Täve Schur feiert 85. Geburtstag

Berlin (rad-net) - Radsportlegende Gustav-Adolf «Täve» Schur feiert heute seinen 85. Geburtstag. Der wohl populärste Sportler der Deutschen Demokratischen Repbulik wurde durch seinen unbändigen Kampfeswillen, seine Erfolge, seine einfache und umgängliche Art und seine Prinzipien berühmt und wird nach wie vor verehrt.

Mit 19 Jahren begann Schur seine große Radsport-Karriere und bereits ein Jahr später, 1951, gewann er das damals prestigeträchtigste Eintagesrennen der DDR Rund um Berlin und gehört fortan zur DDR-Auswahl. Seinen internationalen sportlichen Durchbruch erlebte Schur 1955 bei der Friedensfahrt, als er den ersten Sieg eines DDR-Fahrers in der Gesamteinzelwertung erreichte. Vier Jahre später gelang ihm das erneut.

1958 und 1959 holte Täve Schur im Zenit seines Leistungsvermögens zwei Mal den Weltmeistertitel der Amateure im Straßenrennen. Schur ist der einzige Radsportler, der den Titel zweimal in Folge gewinnen konnte, und neben dem Italiener Giuseppe Martano der einzige, der überhaupt zweimal ganz oben auf dem WM-Podest stand. Bei Olympia 1956 und 1960 gewann Schur im Mannschaftsfahren Bronze und Silber. Insgesamt stand der sechsfache DDR-Meister 130 Mal auf dem obersten Treppchen.

Unsterblich wurde Täve jedoch, als er bei der Straßen-WM 1960 auf dem Sachsenring aus taktischen Gründen auf seine Siegchance verzichtete und Teamkollege Bernhard Eckstein Gold holte. Schur belegte vor dem Belgier Willy Vandenberghe den zweiten Platz. Der Mythos Täve war geboren und so wurde der Arbeitersohn aus einfachen Verhältnissen neunmal DDR-Sportler des Jahres und 1990 zum größten DDR-Sportler aller Zeiten gewählt.

Täve Schur kann auch noch mit 85 Jahren nicht ohne sein Rennrad. Wenn schönes Wetter ist, dreht der heutige Jubilar gerne noch eine Runde auf dem Rad, die bis zu 60 Kilometer lang ist. Schur will fit bleiben, denn er will 100 Jahre alt werden. Seinen 85. Geburtstag feiert Täve Schur nun aber erstmal am kommenden Samstag im Friedensfahrt-Museum von Kleinmühlingen in Sachsen-Anhalt.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)