Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 137 Gäste und 1 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Ein Land möchte entdeckt werden: Bei der «Myland MTB Non Stop» geht es bis zu 400 Kilometer mit dem Bike nonstop über die Insel. Foto: «Myland MTB Non Stop»
17.03.2016 11:41
Sardinien non stop: Langstreckenrennen für Biker

Lunamatrona (rad-net) – Ein neues Langstreckenrennen für Biker lädt zu Entdeckungstouren auf Sardinien ein. Beim «Myland MTB Non Stop» warten drei 120, 220 und 400 Kilometer lange Touren auf Biker mit ansprechender Frühform. Rechtzeitig vor der Sommerhitze auf der italienischen Insel findet der «Myland» vom 23. bis 25. April statt. Auf den abwechslungsreichen wie anspruchsvollen Strecken durch traumhafte Landschaften müssen sich Biker allerdings selbst orientieren – gefahren wird mit Hile eines Streckenplans nach GPS. An den Kontrollposten gibt es Verpflegung und Gelegenheit zum Duschen oder Schlafen. Startpunkt und Hauptquartier für alle Touren ist das Museum von Sa Corona Arrubia in Lunamatrona. Die Anmeldefrist für den «Myland MTB Non Stop» läuft noch bis zum 15. April.

Auch außerhalb des Rennens bietet Sardinien im Frühling perfekte Bedingungen für Rad- und Bikesportler. Ob entspannt an der Küste entlang oder durch die hügelige, immergrüne Berglandschaft – Sardinien will sich wie seine Nachbarinsel Korsika als Alternative zu Mallorca etablieren und hat einiges zu bieten. Ob durch die beeindruckende Fauna des Gebirges Monte Sette Fratelli oder zum Beispiel vorbei an Nuraghen – Felstürme, die während der Bronzezeit erbaut wurden – findet auf Sardinien jeder das passende Terrain.

Neben Sardinien bietet auch Korsika optimale Bedingungen für Radfahrer und setzt dabei vor allem auf Rennradsportler. Vom 24. Bis 29. Mai 2017 findet auf der «Île de beauté» das Radrennenen «Explore Corsica by le Tour de France» mit vier Etappen mit insgesamt 420 Radkilometern und knapp 7.400 Höhenmetern statt. Der Clou bei dem Rennen: Die Teilnehmer wohnen zwischen den Etappen auf einer Fähre der «Corsica & Sardinia Ferries».

Wer mit der Fähre nach Korsika reist, muss für die Passage für zwei Erwachsene und zwei Räder ab 64 Euro kalkulieren. Wird das Rad auf oder am Auto transportiert, sind die genauen Abmessungen des Fahrzeuges insgesamt zu beachten. Die Reederei «Corsica Sardinia Ferries» wurde 1968 gegründet. Hauptsitz des Unternehmens ist Bastia, die gesamte Flotte fährt jedoch unter italienischer Flagge. Aktuell betreibt die Reederei insgesamt 13 Linien, die Frankreich und Italien neben Korsika auch mit Sardinien und Elba verbinden. Mit rund drei Millionen Passagieren jährlich ist Corsica Sardinia Ferries die größte private Fährgesellschaft im Korsika-Verkehr.

www.mylandbikefestival.it
www.explorecorsica.fr
www.corsica-ferries.de


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)