Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 521 Gäste und 19 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Patrik Sinkewitz war im Februar 2014 durch den CAS wegen Dopings für acht Jahre gesperrt worden. Foto: Hendrik Schmidt
25.02.2016 15:18
Sinkewitz will vor Zivilgericht gegen CAS-Sperre klagen

Berlin (dpa) - Radprofi Patrik Sinkewitz will in den kommenden Wochen vor einem Zivilgericht gegen seine Sperre klagen. Das bestätigte sein Anwalt Rainer Cherkeh der Deutschen Presse-Agentur.

Sinkewitz war im Februar 2014 durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Dopings für acht Jahre gesperrt worden und will jetzt dagegen außerhalb der Sportgerichtsbarkeit vorgehen. Dabei will er auch auf Schadensersatz klagen.

«Die Klageschrift gegen die NADA und den CAS ist in Vorbereitung. Sie wird in den kommenden Wochen eingereicht, nachdem eine bis zuletzt versuchte außergerichtliche Verständigung jüngst gescheitert ist», erklärte der Anwalt. Das für die Nationale Anti-Doping-Agentur NADA in Bonn maßgebliche Zivilgericht sei laut Cherkeh zuständig.

Die drei CAS-Richter hatten den Freispruch für Sinkewitz durch das deutsche Sportschiedsgericht DIS aufgehoben und den heute 35-Jährigen wegen eines positiven Tests auf das Wachstumshormon HGH bei einem Rennen in Lugano 2011 für schuldig befunden. Der CAS ist die letzte Instanz der Sportgerichtsbarkeit.

Der juristische Erfolg der Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) hatte vor reichlich einem Jahr anderen Athleten Rückenwind für einen Schritt vor Zivilgerichte gegeben.


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.019 Sekunden  (radnet)