Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 974 Gäste und 56 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Gerald Ciolek im Team-Outfit von Stölting 2016. Foto: Archiv/Stölting Service Group
05.02.2016 10:48
Stölting will sich bei Tour of Qatar beweisen

Gelsenkirchen (rad-net) - Bei der Tour of Qatar (8. bis 12. Februar/UCI 2.HC) wird das neue deutsche Professional-Continental-Team Stölting Service Group seinen ersten großen internationalen Renneinsatz haben. Nach dem Aufstieg in die zweite Liga des Radsport, will sich die Mannschaft aus Gelsenkirchen nun zum ersten Mal auf der Straße beweisen.

«Nach der ganzen Vorbereitung über den Winter sind wir alle sehr froh, dass es für uns endlich mit den Rennen los geht», freut sich Gregor Willwohl, Sportlicher Leiter des Team Stölting Service Group. «Für uns wird die Katar-Rundfahrt eine erste Standortbestimmung, da wir uns erstmals mit der Weltspitze messen werden. Wir haben mit Michael Carbel und Mads Pedersen zwei schnelle Fahrer für Sprintankünfte dabei. Da das Wetter in Katar aber immer einen großen Einfluss auf das Rennen hat und sich oft ein Windkantenrennen entwickelt, müssen wir wachsam und immer in den Ausreißergruppen vertreten sein.»

Neben Carbel und Pedersen werden Alexander Kamp, Alex Kirsch, Thomas Koep, Christian Mager, Michael Reihs und Fabian Wegmann die Farben des Teams Stölting Service Group vertreten.

Die 15. Ausgabe der Katar-Rundfahrt verläuft über fünf Etappen und insgesamt 626,4 Kilometer durch den Wüstenstaat. Neben dem Team Stölting Service Group wird auch das zweite deutsche PCT-Team, Bora-Argon 18, im Einsatz sein, genauso wie WorldTour-Teams wie Giant-Alpecin, Katusha und Astana.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.018 Sekunden  (radnet)