Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 506 Gäste und 28 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Lampre-Merida hat Interesse an Vincenzo Nibali für 2017 angekündigt. Foto: Archiv/Kim Ludbrook
18.01.2016 13:46
Wechselt Nibali 2017 zu Lampre-Merida?

Mailand (rad-net) - Das Team Lampre-Merida hat Interesse an einem Wechsel von Vincenzo Nibali in das einzige italienische WorldTour-Team zur Saison 2017 bekundet. Wie Teamchef Brent Copeland gegenüber Cyclingnews erklärte, stehe man in Gesprächen mit dem derzeitigen Astana-Profi.

Nibalis Vertrag bei Astana läuft Ende 2016 aus. «Die Verhandlungen mit Nibalis Agenten wurden bereits aufgenommen. Es gibt Interesse von beiden Seiten», so Copeland. «Für uns wäre das sehr rentabel, einen italienischen Fahrer mit den Qualitäten, die Vincenzo hat, in dem einzigen italienischen WorldTour-Team zu haben.» Verträge können jedoch aufgrund der UCI-Regularien nicht vor dem 1. August unterschrieben werden.

«Vincenzo ist ein Fahrer, der Resultate bei Grand Tours und Eintagesklassikern einfahren kann. Das sind Qualitäten, die im modernen Radsport schwer zu finden sind», so Brent Copeland. «Zudem kann unser zukünftiger Klassementsfahrer, der jugen Louis Meintjes, nur von einem Talent wie Vincenzo lernen», ist Copeland überzeugt.

Vincenzo Nibali war 2013 von Liquigas zu Astana gewechselt und konnte seitdem neben der Tour de France 2014 auch den Giro d'Italia (2013) und die Lombardei-Rundfahrt (2015) gewinnen. 2010 trug der Italiener sich auch schon in die Siegerlisten der Vuelta a España ein.

Zuletzt war der 31-Jährige auch mit Trek-Segafredo in Verbindung gebracht worden, nachdem der US-Rennstall mit dem Kaffeeproduzenten Segafredo nun einen italienischen Co-Sponsor hat.

Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.016 Sekunden  (radnet)