Amtliche     BDR-Einsätze     Kontakt BDR     Suchen     Mein Konto  
Hauptmenü 
BDR
BDR aktuell
Radsportjugend
Landesverbände
Disziplinen
Termine
Ergebnisse
Regularien/Formulare
Leistungsdiagnostik
Radreisen
Radsporthandel
rad-net Forum
Termine heute / Woche
Impressum
RSS-Feed  
Mein Konto
Antidoping
Home


Hot Links 

Wer ist online? 
Zur Zeit sind 826 Gäste und 36 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden

Login 
Benutzername

Passwort

Registrieren / Info



Bradley Wiggins muss auf seinen nächsten WM-Sieg warten. Foto: Andy Rain
03.03.2016 21:54
Wiggins verpasst Sieg bei Comeback

London (dpa) - Superstar Bradley Wiggins hat bei seinem WM-Comeback nach acht Jahren Abstinenz den Titel in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung knapp verpasst.

Der 35-Jährige musste sich am Donnerstag bei den Bahnrad-Titelkämpfen in London mit dem britischen Vierer in 3:53,856 Minuten im Finale gegen Australien (3:52,727) geschlagen geben. Im Rennen um Platz drei siegte Dänemark (3:55,936) gegen Italien (3:58,262).

Der deutsche Vierer musste sich mit Platz sechs begnügen. Leif Lampater (Rosenheim), Theo Reinhardt (Berlin), Nils Schomber (Grevenbroich) und Kersten Thiele (Sinsheim) wurden im Platzierungslauf mit einer Zeit von 4:01,725 Minuten gestoppt und landeten damit noch hinter Russland (3:59,833)

Für die Briten hatte am Donnerstag zuvor Laura Trott den Sieg im Scratch geholt. Für die zweimalige Olympiasiegerin war es schon der insgesamt sechste Weltmeistertitel.

WM-Homepage


Zurück





Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, das unsere Seiten urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur persönlichen Information des Nutzers dienen. Jegliche Verwertung, Vervielfältigung, Weiterverbreitung oder Speicherung in Datenbanken unserer zur Verfügung gestellten Informationen sowie gewerbliche Nutzung sind untersagt bzw. benötigen eine schriftliche Genehmigung.

Erstellung der Seite: 0.008 Sekunden  (radnet)