ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
13.05.2019 14:38:14

BMX-Weltcup: Niederländer dominieren in Papendal - Pries 15.

Papendal (rad-net) - Bei der zweiten Station des BMX Supercross Weltcups in Papendal in den Niederlanden hat Lokalmatador Niek Kimmann an beiden Tagen die Siege davongetragen. Bei den Damen waren seine Landsfrauen Judy Baauw und Laura Smulders erfolgreich. Für das beste deutsche Resultat sorgte erneut Nadja Pries.

Während die meisten der anderen Favoriten strauchelten, gewann Kimmann den dritten Weltcup-Lauf am Samstag vor Alfredo Campo (Ecuador) und Jérémy Rencurel (Frankreich). Im vierten Lauf tags darauf ließ Kimmann Ex-Weltmeister Joris Daudet und den amtierenden Weltmeister Sylvain André (beide Frankreich) hinter sich.

Baauw setzte sich am ersten Tag vor Alise Willoughby und Smulders durch. Pries fuhr auf den 17. Rang. Am Sonntag gewann Smulders vor den beiden US-Amerikanerinnen Willoughby und Felicia Stancil. Pries konnte sich steigern und erreichte das Halbfinale. Sie fuhr schließlich auf Platz 15 und bestätigte damit ihre Leistung vom Weltcup-Auftakt in Manchester, wo sie 14. wurde. «Ich habe jede einzelne Runde genossen, große Fortschritte gemacht und mich physisch und psychisch stark gefühlt», zog Pries auf Instagram vom Weltcup-Wochenende ein positives Fazit.

Bester deutscher Mann war an beiden Tagen Kay Stindl mit den Plätzen 37 und 23.

Der nächste BMX Supercross Weltcup findet am 8. und 9. Juni in Saint-Quentin-en-Yvelines (Frankreich) statt.