ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
13.10.2021 10:04:19

Dowsett greift Anfang November den Stundenweltrekord an

Alex Dowsett nimmt ernuet den Stundenweltrekord in Angriff. Foto: Archiv/UCI
Alex Dowsett nimmt ernuet den Stundenweltrekord in Angriff. Foto: Archiv/UCI

Aigle (rad-net) - Alex Dowsett (Israel Start-Up Nation) wird am 3. November im Velodromo Bicentenario in Aguascalientes in Mexiko versuchen, den Stundenweltrekord zurückzuerobern. Dies teilte der Weltradsportverband UCI jetzt mit.

Der Brite war bereits 2015 für einen Monat mit seiner in 60 Minuten zurückgelegten Distanz von 52,937 Kilometern Weltrekordinhaber, ehe seine Bestmarke von seinem Landsmann Bradley Wiggins mit 54,526 Kilometern übertroffen wurde. Den aktuellen Rekord hält Victor Campenaerts aus Belgien mit 55,089 Kilometern. Campenaerts stellte seinen Rekord ebenfalls in Aguascalientes auf.

«Als ich 2015 den Rekord holte, fuhr ich genug, um den Rekord zu brechen, aber ich wusste, dass ich am Ende mehr im Tank hatte, was angesichts der Arbeit aller Beteiligten frustrierend war», wird Dowsett in der Pressemitteilung der UCI zitiert. Im vergangenen Dezember hatte Dowsett schon einen neuerlichen Rekordversuch in Manchester (Großbritannien), auch Schauplatz seines erstes Weltrekords, angestrebt, erkrankte jedoch dann an Covid-19.

«Victor hat die Messlatte extrem hoch gelegt hat. Es wird eine sehr große Herausforderung, aber ich denke, ich bin dazu fähig. Die größte Hürde dieses Mal in Mexiko wird die Höhe sein», erklärt Dowsett. Die 250 Meter lange Radrennbahn in Aguascalientes besteht aus Holz und liegt auf 1800 Metern Höhe und ist daher besonders beliebt bei den Profis, wenn es um Rekordversuche geht. «In der Höhe ist die erforderliche Leistung aufgrund der dünnen Luft geringer als auf Meereshöhe, aber es ist nicht alles einfach, da die dünne Luft auch eine härtere Umgebung für das Atmen mit sich bringt», so Dowsett weiter. Dennoch sei man überzeugt davon, dass die Höhe mehr Nutzen als Schaden mit sich bringt.

In den vergangenen Wochen ist das Interesse am Stundenweltrekord erneut aufgeflammt. Ende September brach Joscelin Lowden den Rekord der Frauen mit einer Distanz von 48,405 Kilometern, während Dan Bigham den britischen Rekord von Wiggins mit einer Distanz von 54,723 Kilometern verbesserte. Auch Zeitfahr-Weltmeister Filippo Ganna hat Interesse bekundet, einen Versuch 2022 zu wagen.