ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
14.02.2020 12:42:48

Tour de Langkawi: Walscheid feiert auf Schlussetappe zweiten Sieg

Max Walscheid holte sich seinen zweiten Tagessieg. Foto: NTT
Max Walscheid holte sich seinen zweiten Tagessieg. Foto: NTT

Kuah (rad-net) - Max Walscheid (NTT) hat die Schlussetappe der Tour de Langkawi gewonnen. Im Massensprint setzte er sich vor Luca Pacioni (Androni Giocattoli-Sidermec) und Taj Jones (ARA Pro Racing Sunshine Coast) durch. Den Gesamtsieg feierte Danilo Celano (Sapura).

Auf der mit 108,5 Kilometern recht kurzen Etappe von Dataran Lang nach Kuah gab es viele Angriffe. Auch Walscheid hatte zwischenzeitlich mit einigen weiteren Fahrern aus dem Feld attackiert. Doch das Peloton ließ keine Gruppe allzu weit entkommen, obgleich es im Finale noch einmal spannend wurde. Die letzten Ausreißer wurden erst rund 500 Meter vor dem Ziel eingeholt und die Sprinter machten noch den Tagessieg unter sich aus.

Nachdem Walscheid bereits die dritte Etappe für sich entscheiden konnte, feierte er seinen zweiten Tagessieg. Weiter entschied er die Sprintwertung für sich. «Wir haben uns die Zielrunde angesehen und wir wussten, dass es super schwer werden würde. Das Team glaubte an meine Fähigkeiten und wir haben unsere Karten super gut gespielt. Bis jetzt war es eine erfolgreiche Reise mit mehreren Siegen und mehreren Podestplätzen und wir haben das erreicht, indem wir als ein Team gefahren sind», lobte Walscheid seine Mannschaft bei der Tour de Langkawi.

In der Gesamtwertung setzte sich Celano mit 26 Sekunden Vorsprung vor Yevgeniy Fedorov (Vino-Astana Motors) durch. Mit 35 Sekunden Rückstand belegte Artem Ovechkin (Terengganu) Rang drei.