ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
10.07.2021 20:21:56

Eilers beim Nationencup Dritter im Keirin

St. Petersburg (rad-net) - Joachim Eilers hat beim Nationencup der Bahnradsportler in St. Petersburg (Russland) im Keirin den Platz belegt.

Der Ex-Weltmeister in der Disziplin hatte genauso souverän wie sein Nationalmannschaftskollege Marc Jurczyk das Finale erreicht. Der Endlauf war hart umkämpft. Bei einem Überholmanöver wurde Eilers zwischen zwei anderen Fahrern eingeklemmt und konnte einen Sturz gerade so wie die beiden anderen Fahrer einen Sturz vermeiden. Dennoch schaffte es der 31-Jährige, hinter Tom Derache (Frankreich) und Vasilijus Lendel (Litauen) noch auf Rang drei zu spurten. Jurczyk wurde Sechster.

Im 500-Meter-Zeitfahren der Frauen belegten die beiden deutschen Starterinnen Christina Sperlich (35,588) und Katharina Albers (36,438) die Plätze sechs und acht. Der Sieg ging an Martha Bayona Pineda (33,806) aus Kolumbien vor den beiden Russinnen Alina Lysenko (33,844) und Nataliia Antonova (34,266).

Morgen fallen die Entscheidungen im Sprint der Männer und im Keirin der Frauen. In den Ausdauerdisziplinen sind in St. Petersburg keine Deutschen am Start.