ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
10.07.2019 14:34:11

German Cycling Academy: Nachwuchsförderung einmal anders

Frankfurt (rad-net) - Pünktlich zur Tour de France nimmt auch die German Cycling Academy des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) Fahrt auf und präsentiert im Rahmen der KI-Initiative des deutschen Spitzensports «Digital. Sports. Hub» ihre Umsetzung einer digitalen Plattform zur Datenerhebung, Trainingssteuerung und Talentsichtung.

Vorgestellt wird ein ganz neuer Ansatz zur Stärkung des Breiten- aber vor allem auch des Spitzensports für Zielgruppen, die über eine klassische Vereinsstrukturen immer schwerer zu erreichen sind. Ein Ansatz, mit dem der BDR eine Vorreiterrolle im deutschen Spitzensport übernimmt.

Folgerichtig wurde im Rahmen des «Digital. Sports. Hub» auch der finale Starttermin bekanntgegeben: im September 2019 öffnet die GCA in Zusammenarbeit mit der Trainingsplattform «Zwift» für alle interessierten Radsportler ihre Pforten.

Geboten werden neben digitalen Trainings- und Rennformaten vor allem auch ein Kinder- und Jugendprogramm, das geeignet ist, schon sehr junge Radsportler zu sichten und zu fördern. Und das damit einen wichtigen Beitrag leistet zu einer neuen und zeitgemäßen Art der Nachwuchsförderung.