ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
10.09.2021 09:35:44

Frauen-Vierer beim Nationencup in Cali Vierter

Luftansicht des Velodroms in Cali. Foto: Andro Loewenstein/Wikimedia Commons
Luftansicht des Velodroms in Cali. Foto: Andro Loewenstein/Wikimedia Commons

Cali (rad-net) - Der deutsche Frauen-Vierer hat beim Bahn-Nationscup in Cali (Kolumbien) den vierten Platz belegt. Im Kleine Finale unterlagen Charlotte Becker, Lena Charlotte Reißner, Laura Süßemilch und Lea Lin Teutenberg dem einheimischen Team aus Kolumbien.

Das deutsche Quartett, das mit der zweiten Garde in Cali vertreten ist, hatte in der Qualifikation in 4:29,370 Minuten noch Bestzeit gefahren. In der ersten Runde verlor es jedoch trotz Steigerung auf 4:28,827 Minuten gegen Polen (4:28,118) und kam damit ins Kleine Finale. Dort hatten die Kolumbianerinnen das größere Stehvermögen und sicherten sich in 4:26,789 Minuten und mit elf Sekunden Vorsprung Rang drei.

Der Sieg ging an Kanada, das seinen Finalgegner Polen nach 1000 Metern einholte.

Die Ausdauer-Disziplinen der Männer sind vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) in Cali nicht besetzt, ebenso wenig wie die Kurzzeit-Disziplinen der Männer und Frauen.