ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
09.07.2019 14:58:27

Reichenbach Zweite beim Weltcup-Auftakt im Trial

Nina Reichenbach (li.) wurde in Salzburg Zweite hinter Vera Baron (Mitte) und vor Manon Basseville. Foto: acebook Trials World Cup Salzburg
Nina Reichenbach (li.) wurde in Salzburg Zweite hinter Vera Baron (Mitte) und vor Manon Basseville. Foto: acebook Trials World Cup Salzburg

Salzburg (rad-net) - Nina Reichenbach (RSC Bretten)hat beim Auftakt des UCI Trial-Weltcup in Salzburg (Österreich) den zweiten Platz belegt. Die amtierende Weltmeisterin und Weltcup-Titelverteidigerin musste sich lediglich dem jungen spanischen Talent Vera Baron geschlagen geben.

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Reichenbach und der erst 15-jährigen Spanierin, die ihren ersten Weltcup bestritt. In vier von fünf Sektionen waren beide punktgleich, lediglich in der vierten Sektion konnte die Spanierin mehr Punkte erzielen, was ihr am Ende den Sieg einbrachte. Platz drei ging an Manon Basseville (Frankreich).

Weitere Deutsche Starterinnen im Halbfinale waren Larena Hees (MSC Salzbödetal) auf Platz neun, und Celina Römmelt (TSV Heiligenrode) auf dem 15. Rang.

Bei den Herren hatte sich der Deutsche Meister und WM-Dritte Dominik Oswald (MSC Münstertal) in der 20-Zoll-Klasse souverän für das Finale der besten Sechs qualifiziert. Er erwischte dort jedoch in den ersten beiden Sektionen keinen optimalen Start, kämpfte sich dann aber Sektion für Sektion weiter nach vorne und sicherte sich so noch den dritten Platz. Es gewann Alejandro Montalvo vor Borja Conejos (beide Spanien).

Den Sprung ins 20-Zoll-Halbfinale hatte auch Jonas Friedrich (RSV Bretten) als 13. geschafft.

In der 26-Zoll-Klasse fuhr der deutsche Junioren-Weltmeister Oliver Widmann (BMX Württemberg) ein großartiges Rennen. Er qualifizierte sich erstmals für das Finale der besten Sechs und konnte im Finale zwei weitere Weltklasse-Fahrer hinter sich lassen und belegte einen hervorragenden vierten Platz. Der Sieg ging an den englischen Weltmeister Jack Carthy, Platz zwei und drei an die Franzosen Nicolas Vallee und Vincent Hermance.

Weitere deutsche Fahrer waren Raphael Zehentner (MTG Kiefersfelden) als 16., Jannis Oing (MSC Stadtlohn) als 18., Hannes Herrmann (MSC Thalheim) als 19., und Nils Riecker (SRS Radsport) als 21., welche alle das Halbfinale erreicht hatten.

Nächste Weltcup-Station der Trial-Spezialisten ist vom 23. bis 25. August Val di Sole (Italien).