ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
07.10.2021 10:30:15

Hallen-DM in Moers: Weltmeister und Titelverteidiger unter den Favoriten

Raphael (li.) und André Kopp (re.) setzten sich im DM-Finale 2019 gegen RMC Stein 1 (hier: Bernd Mlady) durch. Foto: Archiv/privat
Raphael (li.) und André Kopp (re.) setzten sich im DM-Finale 2019 gegen RMC Stein 1 (hier: Bernd Mlady) durch. Foto: Archiv/privat

Moers (rad-net) - Am kommenden Freitag und Samstag finden in Moers in Nordrhein-Westfalen die Deutschen Meisterschaften der Hallenradsportler statt. Im vergangenen Jahr waren die Titelkämpfe coronabedingt ausgefallen.

Favoriten in den Kunstraddisziplinen sind die amtierenden Weltmeister: Lukas Kohl (RMSV Kirchehrenbach) und Milena Slupina (TSV Bernlohe) im 1er Kunstfahren sowie Serafin Schefold/Max Hanselmann im 2er Kunstfahren. Im 2er Kunstfahren der Frauen sind Sophie-Marie Wöhrle/Caroline Wurth (RSV Gutach) Vize-Weltmeisterinnen, genauso wie der VfH Worms im 4er Kunstfahren.

Doch die Favoriten waren zuletzt nicht unschlagbar. Beim 3. German Masters in Nufringen war es Lara Füller (RKV Poppenweiler), die Slupina schlagen konnte, und im 2er Kunstfahren der Offenen Klasse gingen Lea-Victoria Styber/Nico Rödiger (RSV Langenselbold) als Sieger vom Platz. Im 2er der Frauen muss man obendrein mit Selina Marquardt/Helen Vordermeier (RV Oberjesingen) rechnen.

Im Radball treffen die besten fünf Mannschaften der Saison 2021 aufeinander. Die Titelvergabe dürfte aber nur über den RMC Stein mit Bernd und Gerhard Mlady sowie den RV Obernfeld mit André und Raphael Kopp gehen - mit leichten vorteilen für Stein. Die Franken waren fast die komplette Saison ungeschlagen, mit Ausnahme des zweiten und letzten Final Five, bei dem sich Obernfeld durchsetzte und sich damit wieder in die Rolle des Mitfavoriten brachte. Die Niedersachsen sind zudem Titelverteidiger.

Im Radpolo wird dieses Jahr keine Meisterschaft ausgetragen.

Los geht es am Freitag bereits um 10 Uhr.