Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
19.01.2023 08:01:38

Tour Down Under: Dennis mit Etappensieg neuer Spitzenreiter

Rohan Dennis (re.) attackierte im Finale aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe, zu der auch Bora-hansgrohe-Profi Jai Hindley (li.) gehörte. Foto: Bora-hansgrohe/Sprintcycling
Rohan Dennis (re.) attackierte im Finale aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe, zu der auch Bora-hansgrohe-Profi Jai Hindley (li.) gehörte. Foto: Bora-hansgrohe/Sprintcycling

Victor Harbor (rad-net) - Rohan Dennis (Jumbo-Visma) hat die zweite Etappe der Tour Down Under gewonnen, nachdem er sich in der Schlussphase des 154,8 Kilometer langen Teilstücks von Brighton nach Victor Harbor aus einer fünfköpfigen Spitzengruppen hatte lösen können. Damit übernahm der Australier auch die Gesamtführung.

Manuele Boaro (Astana-Qazaqstan) und Johan Jacobs (Movistar) bildeten ein frühes Ausreißerduo. Nach 50 Kilometern zerriss das Feld durch Seitenwinde. Ungefähr 50 Fahrer waren in der vorderen Gruppe, darunter Bettiol und weitere Favoriten wie Michael Matthews (Jayco-AlUla). Dann änderte sich jedoch die Fahrtrichtung und das Peloton lief wieder zusammen.

20 Kilometer vor dem Ziel wurde dann voll auf den Nettle Hill gefahren. Der 2,5 Kilometer lange Anstieg, der eine maximale Steigung von 15,6 Prozent aufweist, erwies sich als entscheidend. Am Fuße des Berges attackierte Jay Vine (UAE-Team Emirates) und Simon Yates (Jayco-AlUla) sprang sofort an sein Hinterrad. Rohan Dennis, Jai Hindley (Bora-hansgrohe) und Mauro Schmid (Soudal-Quick Step) schafften es auch noch, den Anschluss herzustellen. Das ausgedünnte Hauptfeld hatte am Gipfel bereits 20 Sekunden Rückstand.

Doch der Abstand wuchs weiter und lag bald bei 40 Sekunden, sodass die Ausreißer den Tagessieg unter sich ausmachten. Auf dem Schlusskilometer versuchte Hindley, sich davonzustehlen, worde aber von einem sehr starken Dennis gekontert. Der ehemalige Zeitfahr-Weltmeister konnte daraufhin ein kleines Loch herausfahren und gewann mit zwei Sekunden Vorsprung vor Vine und Schmid.

Der Etappensieg bescherte Dennis obendrein die Gesamtführung, die er von Alberto Bettiol (EF Education-EasyPost) übernahm. Der Italiener bekam rund zehn Kilometer vor dem Ziel Krämpfe im Oberschenkel und verlor viel Zeit. Dennis liegt nun drei Sekunden vor Vine und zwölf vor Magnus Sheffield (Ineos Grenadiers).

Die morgige dritte Etappe führt über 116,8 Kilometer von Norwood nach Campbelltown.