ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
07.12.2020 10:14:54

Leipziger Radrennbahn wird saniert

Robert Retschke/Holger Ehnert im Duell mit Robert Förster/Lutz Weiß bei der Steher-DM 2015, das bislang letzte große Event auf der Radrennbahn Leipzig. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
Robert Retschke/Holger Ehnert im Duell mit Robert Förster/Lutz Weiß bei der Steher-DM 2015, das bislang letzte große Event auf der Radrennbahn Leipzig. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht

Leipzig (rad-net) - Die Radrennbahn in Leipzig wird saniert. Die fast 70 Jahre alte und notdürftig geflickte Fahrfläche soll erneuert werden, sodass womöglich schon im kommenden Sommer wieder Radrennen auf der ehemaligen «Alfred-Rosch-Kampfbahn» stattfinden können. Dies berichtet die «Leipziger Volkszeitung».

In den vergangenen Jahren fanden nur noch wenige Rennen auf der unter Denkmalschutz stehenden Leipziger Radrennbahn statt. Die dort so beliebten Steherrennen wurden schon lange nicht mehr ausgetragen, das letzte größere Rennen dieser Art in Leipzig war 2015 die Deutsche Meisterschaft.

Nun sollen 1,2 Millionen Euro für die Instandsetzung der Fahrfläche des 400 Meter langen und 7,50 Meter breiten Betonovals in die Hand genommen werden. Zudem sollen 400.000 Euro in Brandschutz und Fluchtwege investiert werden, damit neben Training auch wieder Veranstaltungen durchgeführt werden können. Aufgebracht werden muss der Betrag durch Fördermittel und einen Eigenanteil des Stadt- und Kreisverbandes Radsport. Der soll auch durch Werbepartner und Spenden zusammengetragen werden, indem die Fahrfläche vermarktet wird.

Beginn der Sanierungsarbeiten soll im Februar 2021 sein.

Spenden für die Radrennbahn Leipzig