ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
10.04.2021 17:26:02

MTB: Flückiger und Lecomte siegen beim Sunshine Race in Nals

Loana Lecomte siegte in Nals. Foto: Archiv/Moritz Ablinger
Loana Lecomte siegte in Nals. Foto: Archiv/Moritz Ablinger

Nals (rad-net) - Mathias Flückiger (Thömus RN Swiss) und Loana Lecomte (Massi) haben das HC-dotierte Sunshine Race in Nals (Italien) gewonnen. Als eines der wenigen hochklassigen Mountainbike-Rennen in Zeiten der Corona-Pandemie war es mit der absoluten Weltelite besetzt.

Das Rennen der Männer fiel knapp aus, denn Flückiger siegte mit gerade einmal vier Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann und dem mehrfachen Weltmeister Nino Schurter (Scott-Sram). Dahinter, mit elf Sekunden Abstand, wurde um Platz drei gesprintet. Maxime Marotte (Santa Cruz-FSA) setzte sich vor Ondrej Cink (Kross Orlen) durch.

Bei den Damen dominierten die Weltmeisterinnen. Aber U23-Weltmeisterin Lecomte war eine Klasse für sich. Mit 1:44 Minuten Vorsprung verwies die Französin Elite-Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prevot (Absolute Absalon-BMC) auf Rang zwei. Mit 2:05 Minuten Rückstand wurde die erst 19-jährige Mona Mitterwallner (Trek-Vaude), U19-Weltmeisterin von 2020, Dritte.

Für das beste deutsche Resultat sorgte Nadine Rieder (Ghost Factory Racing) die auf den 22. Platz (+7:58) fuhr. Auf den Plätzen 24 und 26 folgten Ronja Eibl (Alpecin-Fenix) und Nina Benz (JB Brunex-Superior). Bei den Männern wurde Georg Egger 35. (+4:40).