ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
17.11.2020 16:30:32

Cross: Bundesliga und DM im Januar in der Planung

Marco Brenner (re.) ist amtierender Deutscher U19-Meister im Cross. Foto: Archiv/Erhard Goller
Marco Brenner (re.) ist amtierender Deutscher U19-Meister im Cross. Foto: Archiv/Erhard Goller

Frankfurt (rad-net) - Nachdem die Rennen der Bundesliga Cyclo-Cross im Dezember in Vechta und Herford aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, stehen noch zwei Rennen der Serie im Kalender. Am 2. und 3. Januar 2021 soll jeweils ein Bundesliga-Lauf in Kleinmachnow (Brandenburg) ausgetragen werden. Auch die Deutsche Meisterschaft, die für den 9. und 10. Januar 2021 in Kehl (Baden-Württemberg) terminiert ist, soll stattfinden.

«Nach heutigem Stand sind die drei Veranstaltungen noch in Planung», berichtet Walter Röseler, Koordinator Cyclo-Cross im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), im Gespräch mit rad-net. «Die entsprechenden Vorbereitungen dazu laufen. Es wird aber an den Auflagen der Behörden liegen, ob die Rennen durchgeführt werden können. Und wir wissen noch nicht, was die Politik in den kommenden Wochen entscheidet.»

Sowohl für die Bundesligarennen als auch die DM sind entsprechende Hygienekonzepte inzwischen erarbeitet. «Die Deutschen Meisterschaften in Kehl sind ebenfalls in der Vorbereitung recht weit fortgeschritten. An der Strecke wird ganz fleißig gearbeitet», so Röseler. Anfang Dezember soll es erneut Gespräche mit den Behörden und dem Oberbürgermeister der Stadt Kehl geben.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport