ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
09.07.2019 10:00:48

«Aufstehen im Sitzen»: Film über Kristina Vogel im Ersten

Sitzt seit ihrem tragischen Trainingsunfall im Rollstuhl: Kristina Vogel. Foto: Arne Immanuel Bänsch
Sitzt seit ihrem tragischen Trainingsunfall im Rollstuhl: Kristina Vogel. Foto: Arne Immanuel Bänsch

Erfurt (rad-net) - Am 26. Juni 2018 verunglückte Kristina Vogel beim Training und ist seitdem querschnittgelähmt. Ihr Leben hat sich seitdem komplett verändert - aber sie nimmt es an. Ein Kamerateam hat sie auf ihrem Weg begleitet und zeigt, wie sich die 28-Jährige seitdem ins Leben zurückkämpft.

Am kommenden Samstag, den 13. Juli, sendet das Erste um 17:45 Uhr den Film «Aufstehen im Sitzen - Bahnradkönigin Kristina Vogel startet neu».

In Kristina Vogel Heimatstadt Erfurt fand gestern Abend bereits eine Voraufführung statt. «Ich wollte zeigen, dass ich so bin wie ich bin und dass, wenn man daran glaubt, sein Ziel [und] seinen Traum erreichen kann», sagte Vogel vor der Premiere in einem Interview mit dem MDR.

Filmvorschau