ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
08.07.2021 19:47:28

Bahn-DM Nachwuchs: Vierer aus Sachsen und Thüringen holen U19-Titel - Briese und Schneider Sprint-Meister

Der Vierer aus Thüringen (Mitte) gewann die Mannschaftsverfolgung der Juniorinnen vor Bayern (li.) und einem Mixed-Team. Foto: privat
Der Vierer aus Thüringen (Mitte) gewann die Mannschaftsverfolgung der Juniorinnen vor Bayern (li.) und einem Mixed-Team. Foto: privat

Köln (rad-net) - Am zweiten Tag der Deutschen Bahnmeisterschaften der Nachwuchsklassen U19 und U17 in Köln sind die Entscheidungen in der Mannschaftsverfolgung und im Sprint gefallen.

Bei den Junioren gewann der Vierer aus Sachsen mit Magnus Findeisen, Vincent Hilbert, Oliver Spitzer und Maximilian Weser den DM-Titel. Nachdem das Quartett schon in der Qualifikation Bestzeit gefahren war, setzte es sich im Finale in 4:12,819 Minuten mit fast sechs Sekunden Vorsprung vor dem Team des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen (4:18,225) durch. Der dritte Platz ging an Thüringen (4:14,360) gegen Brandenburg (4:19,778).

Thüringen feierte den Sieg in der Mannschaftsverfolgung der Juniorinnen. Franzi Arendt, Tasia Ballhaus, Lara Röhricht und Miriam Zweise waren in 4:44,461 Minuten rund eine Sekunde schneller als das favorisierte Team Mangertseder-Bayern (4:45,381), nachdem das in der Vorrunde noch knapp die Nase vorn hatte. Ein Mixed-Team aus Baden, Berlin und Rheinland-Pfalz sicherte sich Bronze im Kleinen Finale gegen Brandenburg, das eingeholt wurde.

Einen klaren Sieg feierten die U17-Fahrer aus Brandenburg. In 3:16,936 Minuten setzten sich Lui Bengelsdorf, Paul Fietzke, Richard Leu und Jonas Reibsch deutlich vor dem sächischen Team (3:20,838) durch. Knapp fiel der Kampf um Bronze aus, den NRW (3:21,154) mit nur einer Zehntelsekunde Vorsprung vor Thüringen für sich entschied.

Die Mannschaftsverfolgung der weiblichen Jugend U17 wurde von dem Team aus Bayern mit Antonia Betzinger, Magdalena Fuchs, Pia Grünewald und Lilly Walter dominiert. Schon in der Qualifikation war der Vierer in 3:41,711 Minuten rund acht Sekunden schneller als die Konkurrenz. Im Finale ließen sie dem Quartett aus Rheinland-Pfalz keine Chance und holten es sogar ein. Sachsen (3:46,967) gewann das Kleine Finale gegen eine Mixed-Mannschaft aus Thüringen, Baden und Württemberg.

Deutscher Meister im Sprint der Junioren wurde Max-David Briese (PSV Rostock), der sich im Finale glatt in zwei Läufen gegen Paul Groß (RSC Cottbus), schnellster Quali, durchsetzte. Im Kleinen Finale besiegte Henric Hackmann (RV Rodenbach) Danny-Luca Werner (RSC Cottbus). Bei den Juniorinnen wurde Clara Schneider (RSV Finsterwalde) ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann im Finale gegen Lara-Sophie Jäger (RSC Turbine). Bronze holte sich Stella Müller (SSV Gera) gegen Hannah Meyer (VfR Büttgen).

In der U17 war das Finale für den Quali-Schnellsten Colin Rudolph (RSV Venusberg) auch eine klare Sache, indem er Jean Luca Rennack (Schweriner SC) in zwei Läufen auf Rang zwei verwies. Luca Nissel (RSV Einheit Lübben) fuhr gegen seinen Vereinskameraden Janek Herrchen auf Rang drei. Anne Slosharek (RSC Linden) gewann in der weiblichen U17 den DM-Titel im Sprint, nachdem sie sich in zwei Läufen gegen Tanita Knorr (RSC Turbine Erfurt) durchsetzte. Anastasia Kuniß (RSV Speiche) gewann den Lauf um Rang drei gegen Emily-Marie Koch (Schweriner SC) im Entscheidungslauf.