ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
24.03.2021 11:16:06

Radsportvereine erhalten Corona-Sonderförderung von Porsche

Der Check für die geförderten Sportvereine wurde digital überreicht. Foto: Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG
Der Check für die geförderten Sportvereine wurde digital überreicht. Foto: Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG

Stuttgart (rad-net) - Um die entstandenen, finanziellen Schäden durch die Corona-Pandemie ein wenig aufzufangen hat die Porsche AG eine Sonderförderung in Höhe von 339.000 Euro für Sportvereine in Baden-Württemberg und Sachsen, den Standorten des Automobilherstellers, ausgeschrieben. Unter den 113 geförderten Vereinen aus 38 Sportarten profitieren auch vier badischen-württembergische sowie drei sächsische Radsportvereine von 3000 Euro.

Jeder Fachverband hatte die Möglichkeit bis zu fünf Vereine, die während der Corona-Zeit besondere Aktivitäten zeigten, für die Förderung zu nominieren. Dabei haben sich in Baden-Württemberg der RV Kirrlach, das RST Kraichgau, der RV Badenia Linkenheim sowie der SV Kirchzarten und in Sachsen der Dresdner Sportclub 1898, der SC DHfK Leipzig und der RSV Chemnitz besonders hervorgetan. Das Geld soll für eine gute und nachhaltige Jugendarbeit sowie für Inklusion und Integration eingesetzt werden.

Herbert Jacob, Präsident des Badischen Radsport-Verband, sagte: «Ich denke, auf dieses Ergebnis kann der BRV richtig stolz sein. Ich bedanke mich bei allen, dass sie sich auch in schwierigen Zeiten für den Radsport eingesetzt haben. Bedanken möchte ich mich ganz besonders bei der Firma Porsche und dem Landessportverband für diese wertschätzende Anerkennung unserer Arbeit.»

Bei der Porsche AG ist man sich des Stellenwertes von Sport für Kinder und Jugendliche bewusst: «Die gesellschaftliche Funktion des Sports ist immens. Dies zeigt sich in der aktuellen Situation besonders deutlich. Umso wichtiger ist es, dass wir die Kinder und Jugendlichen gerade jetzt für ihren Sport und das Vereinsleben weiter begeistern», so Albrecht Reimold, Porsche-Vorstand für Produktion und Logistik.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport