ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
11.10.2021 16:04:47

Marion Rousse zur Renndirektorin der Tour de France Femmes ernannt

Marion Rousse ist Direktorin der neuen Tour de France der Frauen. Foto: David Marvier
Marion Rousse ist Direktorin der neuen Tour de France der Frauen. Foto: David Marvier

Paris (rad-net) - Ex-Profi und Sportmoderatorin Marion Rousse ist zur Direktorin der neu angekündigten Tour de France Femmes ernannt worden. Dies teilte Rennorganisator ASO gestern via Pressemitteilung mit. Die Französin wird damit am 14. Oktober die Strecke der Erstausgabe des achttägigen Etappenrennens der Frauen veröffentlichen, das am 24. Juli 2022 auf der Champs-Élysées seine Premiere feiern und bis zum 31. Juli andauern soll.

«Ich habe schon als kleines Mädchen die Tour de France mit Bewunderung im Fernsehen verfolgt und als ich meine Karriere startete habe ich immer vermutet, niemals die Gelegenheit zu bekommen selbst an ihr teilzunehmen», erklärte Rousse ihre Verbindung zu der französischen Grand Tour, die bislang nur für ihre männlichen Kollegen zugänglich war. «Also bin ich sehr stolz darauf, gefragt worden zu sein, die Verantwortung für die Tour de France Femmes avec Zwift zu übernehmen, vor allem, da wir unser Bestes geben wollen, dass kleine Mädchen von einer Teilnahme träumen werden.»

Rousse war bis 2015 selbst aktive Radsportlerin gewesen, bevor sie sich als Expertin zum französischen Fernsehen begab. Seit 2019 konnte die 30-Jährige zudem Erfahrung im organisatorischen Bereich der Radrennen sammeln, nachdem sie zur stellvertretenden Direktorin der Tour de la Provence ernannt wurde. Mit ihrer neuen Aufgabe bei der Tour de France Femmes will sie nun weiterwachsen.

«In den vergangenen Jahren hat sich der Frauenradsport deutlich entwickelt, teilweise auch Dank der ASO, aber es hat immer noch ein Etappenrennen gefehlt, dass wirklich durch die Medien repräsentiert wurde», erklärte die Ex-Fahrerin weiter. «Ich habe diese Mission nun angenommen und beabsichtige mich komplett in dieses Projekt zu investieren, damit es eine Tradition in der Öffentlichkeit wird… Und das für eine lange Zeit, denn es geht hier nicht darum, ein Rennen für nur zwei oder drei Ausgaben zu erschaffen.»

Neben Rousse freute sich auch Christian Prudhomme über ihre Ernennung zur Direktorin des neuen Etappenrennens der Frauen. Der Direktor der Tour de France hatte im Mai bereits verkündet, dass die ASO für kommende Saison eine Tour de France der Frauen plane und erklärte jetzt, dass man mit Rousse eine optimale Besetzung für den Posten der Renndirektorin gefunden habe: «Dieses Event wird das wichtigste Rennen im Frauenradsport werden, es war also offensichtlich, die beste Botschafterin für diesen Sport auszusuchen, die bei der Öffentlichkeit und den Experten bekannt ist und von allen geschätzt wird. Und ihre unmittelbare Begeisterung hat die Dynamik bestätigt, die hinter dieser Erschaffung der Veranstaltung steckt.»