Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
18.07.2022 12:03:43

Ganna verschiebt Stundenweltrekordversuch

Filippo Ganna ist amtierender Zeitfahr-Weltmeister. Foto: Archiv/Fabio Ferrari/LaPresse/AP/dpa
Filippo Ganna ist amtierender Zeitfahr-Weltmeister. Foto: Archiv/Fabio Ferrari/LaPresse/AP/dpa

Saint-Etienne (rad-net) - Filippo Ganna hat seinen Stundenweltrekordversuch verschoben. Er habe derzeit keine Priorität und werde womöglich erst nach der Weltmeisterschaft zur Austragung kommen.

Der Italiener hatte seinen Angriff auf den Stundenweltrekord eigentlich für August geplant. «Mein Versuch wurde bereits verschoben, es wird nicht im August sein», sagte Ganna nun gegenüber der «Gazzetta dello Sport». «Ich wollte nur an die Tour de France denken, ohne andere Gedanken im Kopf zu haben. Nach der Tour werden wir mehr oder weniger entscheiden, wann wir es in Angriff nehmen.»

Der Zeitfahr-Weltmeister fügte allerdings noch hinzu, dass der neue Termin wohl erst nach der Straßen-WM, die im September in Australien stattfindet, sein werde. «Wenn ich es nach der WM nicht versuchen kann, verschieben wir es auf 2023. Der Stundenweltrekord ist nicht meine Priorität. Viele Leute fragen mich danach, aber sie müssen noch etwas warten.»

Der Rekord wird derzeit von Victor Campenaerts gehalten, der im April 2019 in Aguascalientes eine Marke von 55,089 Kilometern aufstellte. Der Belgier war sich im vergangenen Winter sicher, dass Ganna den Rekord auf über 57 Kilometer hinaus steigern könnte, wenn er es versuchen würde.