ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
26.08.2021 14:58:45

MTB: Boichis U19-Weltmeister - Gräter und Schehl in Top Ten

Lars Gräter freut sich über Rang sieben. Foto: Christoph Kont
Lars Gräter freut sich über Rang sieben. Foto: Christoph Kont

Val di Sole (rad-net) - Bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften in Val di Sole (Italien) hat es auch bei den Junioren einen französischen Sieg gegeben. Adrien Boichis setzte sich als Solist durch, während die beiden deutschen Nationalfahrer Lars Gräter und Paul Schehl auf den Plätzen sieben und acht ebenfalls gute Ergebnisse einfuhren.

Val di Sole (rad-net) - Bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften in Val di Sole (Italien) hat es auch bei den Junioren einen französischen Sieg gegeben. Adrien Boichis setzte sich als Solist durch, während die beiden deutschen Nationalfahrer Lars Gräter und Paul Schehl auf den Plätzen sieben und acht ebenfalls gute Ergebnisse einfuhren.

Boichis feierte einen Start-Ziel-Sieg. Bereits in der ersten Runde war der Franzose in Führung gegangen und ließ sich nicht mehr von Platz eins verdrängen. Stetig baute er seine Führung aus, um nach vier Runden mit 1:13 Minuten Vorsprung Camilo Andres Gomez Gomez (Kolumbien) den Titel zu holen. Gomez Gomez hatte sich lange Zeit in Duell mit Nils Aebersold geliefert, konnte den Schweizer aber schließlich distanzieren und holte sich Silber mit acht Sekunden Vorsprung.

Gräter war von Position 35, Schehl von 26 ins Rennen gegangen. Das Duo arbeitete sich stetig nach vorne und erreichten in der zweiten Runde die Top Ten. «Paul und ich haben uns konstant nach vorn gekämpft. In den letzten drei Runden konnten wir unsere Position behaupten, obwohl ich mega Krämpfe hatte. Aber trotzdem hat es mega Bock gemacht», so Gräter.

Später mehr!