ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
14.09.2021 14:07:59

Eliminator-Weltcup: Schrievers und Fromberg in Winterberg auf dem Podest

Marion Fromberger auf der Strecke von Winterberg. Foto: Mountainbike Racingteam
Marion Fromberger auf der Strecke von Winterberg. Foto: Mountainbike Racingteam

Winterberg (rad-net) - Beim Eliminator-Weltcup in Winterberg sind zwei deutsche Mountainbikerinnen aufs Podest gefahren. Die Deutsche Meisterin Lia Schrievers wurde Zweite, Marion Fromberger (Mountainbike Racingteam) belegte den dritten Platz.

Im Kurpark von Winterberg prägten viele Wiesenpassagen den Kurs, zudem gab es einen steilen Anstieg vor der Zielgeraden, was die Strecke zu einer konditionell sehr herausfordernden machte. An dem Anstieg konnten sich Schrievers und Fromberger die Schwedin Ella Holmegard distanzieren, sodass die beiden Deutschen Platz zwein und drei unter sich ausmachten. Siegerin wurde die erneut überragend fahrende Italienerin Gaia Tormena, die zuletzt Weltmeisterin in der Disziplin geworden war.

Bei den Männern fuhr der frischgebackene Weltmeister Simon Gegenheimer (Mountainbike Racingteam) auf den vierten Platz. Felix Klausmann wurde Fünfter. Der Sieg ging derweil an den Franzosen Titouan Perrin Ganier vor Jeroen van Eck (Niederlande) und Lorenzo Serres (Frankreich). Gegenheimer verlor damit zwar seine Weltcupführung an Van Eck, ist mit 18 Punkten Rückstand aber noch in Schlagweite. «Nach einer sehr anstrengenden Woche mit TV-Interviews, Fotoshootings und vielen Terminen war dann einfach mein Akku leer. Aber die Saison ist noch nicht zu Ende, es stehen noch zwei Weltcups an und ich werde mein Regenbogentrikot in Frankreich und Spanien stolz präsentieren», so Gegenheimer.

Der nächste Lauf des Eliminator-Weltcups findet am kommenden Wochenende (17. September) in Seine-et-Marne (Frankreich) statt. Das Finale ist für den 2. Oktober in Barcelona (Spanien) terminiert.