ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
13.04.2021 17:46:24

Erstes großes Bahn-Meeting seit Ausbruch der Corona-Pandemie in Gent

Das Vlaams Wielercentrum Eddy Merckx ist am Wochenende Schauplatz des «Belgian Open Track Meeting». Foto: Wikimedia Commons/CC BY-SA 3.0/Demeester
Das Vlaams Wielercentrum Eddy Merckx ist am Wochenende Schauplatz des «Belgian Open Track Meeting». Foto: Wikimedia Commons/CC BY-SA 3.0/Demeester

Gent (rad-net) - Am kommenden Wochenende findet auf der Radrennbahn in Gent das «Belgian Open Track Meeting» statt. Es wird - abgesehen von der U23- und U19-Europameisterschaft im vergangenen Herbst - das erste große Bahnrennen für die Elite seit der Bahn-Weltmeisterschaft in Berlin und dem Ausbruch der Corona-Pandemie sein. Ein entsprechend starkes internationales Starterfeld hat sich angekündigt.

Große Rennfahrerinnen und Rennfahrer wie Kenny de Ketele, Jan Willem van Schip, Benjamin Thomas, Morgan Kneisky, Elia Viviani, Jason und Laura Kenny, Katie Archibald, Kirsten Wild, Jolien D'Hoore, Lotte Kopecky sowie Leizitia Paternoster stehen auf der Meldeliste. Deutsche werden hingegen nicht am Start sein.

Für viele der Bahn-Spezialisten sind die Wettbewerbe vom 16. bis 18. August im Vlaams Wielercentrum Eddy Merckx der Auftakt in die olympische Saison. Auf dem Programm stehen für die Elite-Fahrerinnen und -Fahrer die Disziplinen Omnium, Zweiermannschaftsfahren, Punktefahren, Scratch, Ausscheidungsfahren, Sprint und Keirin. Alle Rennen zählen in die UCI-Kategorie CL1.