ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
26.08.2021 12:49:40

MTB-WM: Französischer Doppelsieg bei den Juniorinnen - Van Thiel Sechste

Sina van Thiel war im Cross-Country-Rennen der Juniorinnen beste Deutsche. Foto: Christoph Kont
Sina van Thiel war im Cross-Country-Rennen der Juniorinnen beste Deutsche. Foto: Christoph Kont

Val di Sole (rad-net) - Im Cross-Country-Rennen der Juniorinnen bei der Weltmeisterschaft in Val di Sole (Italien) hat es einen französischen Doppelsieg durch Line Burquier und Olivia Onesti gegeben. Beste Deutsche war Sina van Thiel auf Rang sechs.

Recht früh hatte sich eine dreiköpfige Spitzengruppe gebildet, zu der neben den beiden Französinnen auch Sara Cortinovis (Italien) gehörte. Schnelle hatte das Trio eine Minute und mehr Vorsprung auf die nächsten Verfolgerinnen.

Daraus konnte sich Burquier in der vorletzten Runde absetzen, holte aber nie mehr als fünf, sechs Sekunden Vorsprung heraus. Das reichte ihr jedoch, um den WM-Titel zu holen. Hinter ihr kämpften Onesti und Cortinovis um Silber und Bronze, wobei die Mountainbikerin aus Frankreich die größeren Kraftreserven hatte.

Van Thiel lag von Beginn des Rennens an auf Rang sechs, den sie bis ins Ziel (+2:41) verteidigte. Kaya Pfau auf Rang 17, Alexa Fuchs als 18. und Antonia Weeger auf dem 20. Platz erzielten ebenfalls gute Top-20-Platzierungen.

Später mehr!