ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
06.09.2021 12:42:45

Riedmann gewinnt Schlussetappe der Watersley Ladies Challenge

Das deutsche Juniorinnen-Team mit (v. li.) Selma Lantzsch, Linda Riedmann und Antonia Niedermaier zeigte bei der Watersley Ladies Challenge eine starke Leistung. Foto: privat
Das deutsche Juniorinnen-Team mit (v. li.) Selma Lantzsch, Linda Riedmann und Antonia Niedermaier zeigte bei der Watersley Ladies Challenge eine starke Leistung. Foto: privat

Sittard-Geleen (rad-net) - Linda Riedmann hat die Schlussetappe der Watersley Ladies Challenge gewonnen. Die deutsche U19-Meisterin schob sich damit im Gesamtklassement der Nationencup-Rundfahrt noch auf Rang drei.

Auf dem selektiven 73 Kilometer langen Teilstück rund um Sittard-Geleen zerfiel das Feld in mehrere Gruppen. Riedmann schaffte den Sprung in die dreiköpfige Spitzengruppe gewann im Sprint vor Flora Perkins (Großbritannien) und Makayla Macpherson (Lux-Sideshow). Selma Lantzsch wurde gute Neunte (+2:56).

In der Gesamtwertung verbesserte sich Riedmann damit noch von Platz 20 auf drei. Perkins sicherte sich den Gesamtsieg mit 17 Sekunden Vorsprung auf Macpherson. Riedmann wies 46 Sekunden Rückstand auf. Antonia Niedermaier wurde Gesamtelfte (+3:17), Lantzsch belegte den 13. Platz (+3:25).

Durch die gute mannschaftliche Leistung übernahm der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) nun auch die Führung im Nationencup der Juniorinnen. Die Gesamtwertung ist ausschlaggebend dafür, wie viele Startplätze die jeweiligen Nationalmannschaften bei der Straßen-Weltmeisterschaft erhalten.