Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
15.11.2021 10:20:27

BDR-Forum Breitensport: «RTF ist ein gutes Format»

Frankfurt (rad-net) - Mit über 30 Teilnehmern fand das erste Online-Forum des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) zum Thema Breitensport beziehungsweise Radtourenfahrten (RTF) statt. Der BDR erhoffte sich Impulse und Ansätze, die in der Folge mit den Fachkreisen weiter diskutiert und entwickelt beziehungsweise ausgebaut werden sollen. «Es wurde ein guter Grundstein gelegt, um den Dialog mit der Breitensport-Basis zu intensivieren», sagte BDR-Vizepräsident Bernd Schmidt.

Zu Beginn des Forums brachte Schmidt die Teilnehmer auf den aktuellen Stand. «Des RTF-Fahrers liebstes Thema ist die Digitalisierung», so Schmidt und erklärte: «Aus dem ursprünglichen Wunsch, die Punkte digital zusammenzählen zu lassen, ist der Wunsch einer umfassenden RTF-App mit Kalender, Voranmeldung, Registrierung und Erfassung geworden. Nach Diskussionen im BDR-Präsidium wurde festgestellt, dass alle Bereiche ähnliche Wünsche haben. Und so hatte der BDR-Verbandsrat unlängst beschlossen, eine umfassende BDR-App auf den Weg zu bringen.»

Wolfgang Rinn, der dieses Jahr Horst Schmidt als BDR-Koordinator RTF ablöste, führte durch die weitere Diskussion. Themen waren unter anderem Voranmeldung, Sternfahrten, Ausschilderung und Punktevergabe. Rinn versprach, die Generalausschreibungen deutlich zu verschlanken. Intensiv wurde auch das Thema Quereinstieg und Anreise mit dem Rad beleuchtet. «Immer weniger Sportler sehen einen Sinn darin, viele Kilometer mit dem Auto anzureisen, um ein paar Kilometer Rad zu fahren. Der ökologische Fußabdruck ist präsent und kann nicht wegdiskutiert werden. Auch hier bedarf es Öffnungen und neuer Ansätze», berichtete Schmidt.

Die wichtigste Erkenntnis des Tages sei gewesen, dass die Zeit viel zu kurz war, um alle Themen intensiv zu beleuchten und zu diskutieren. «Insofern gab es den berechtigten Wunsch aus der Runde, dieses Forum fortzusetzen», so Schmidt über ein womöglich zweites Breitensportforum. «Zweite Erkenntnis war, dass es nicht vieler Stellhebel bedarf, denn RTF ist ein gutes Format.»

Am kommenden Wochenende trifft sich die BDR-Kommission Breitensport mit den Breitensport-Experten der Landesverbände in Frankfurt zur Bundeskonferenz Breitensport. Dort sollen die Ideen aufgegriffen und die Weichen für die Zukunft gestellt werden.