Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
28.04.2022 11:07:16

2022 wieder drei Steherrennen in Erfurt geplant

Daniel Harnisch/Peter Bäuerlein (oben) auf der Erfurter Radrennbahn im Zweikampf mit Robert Retschke/Holger Ehnert. Foto: Archiv/Karina Heßland
Daniel Harnisch/Peter Bäuerlein (oben) auf der Erfurter Radrennbahn im Zweikampf mit Robert Retschke/Holger Ehnert. Foto: Archiv/Karina Heßland

Erfurt (rad-net) - Die Radrennbahn in Erfurt plant in diesem Jahr wieder mit drei Steher-Veranstaltungen. Nach zwei coronabedingt schweren Jahren, sollen 2022 wieder alle Events vor großem Publikum stattfinden.

Den Auftakt macht am 13. Mai der «Sparkasse Steher Grand Prix», für den sich bereits die beiden Dauerkonkurrenten Daniel Harnisch und Robert Retschke mit ihren Schrittmachern Peter Bäuerlein beziehungsweise Holger Ehnert angekündigt haben. Die beiden Gespanne sind auch für die Gesamtwertung, die aus den insgesamt drei Steherrennen in diesem Jahr in Erfurt errechnet wird, die Favoriten. Im Programm stehen beim Auftaktwettbewerb auch Fette-Reifen-Rennen für Kinder der Jahrgänge 2012 bis 2019.

Für den 8. Juli ist der «Oßwald Steher-Cup» in Erfurt terminiert. Das Finale bildet am 9. September das «Goldene Rad der Stadt Erfurt», in dessen Rahmen auch ein Lauf des Derny Deutschland-Cups der Frauen ausgetragen werden soll.

All den Zuschauern, die der Erfurter Radrennbahn auch in den Corona-Jahren die Treue gehalten haben, wollen die Organisatoren mit ermäßigten Tickets eine Freude machen. «Nach zwei schwierigen Corona-Jahren, in denen wir die Radrennbahn nicht komplett auslasten konnten und die Renner nicht ihre gewohnte Kulisse vorfanden, haben wir uns beim Ticketing eine Besonderheit ausgedacht», erklärt Jörg Werner, Geschäftsführer der veranstaltenden TeamSpirit GmbH bekannt. So erhalten alle Besucher die Möglichkeit, ermäßigte Tickets zum Preis von zwölf Euro zu erwerben, die außerdem nicht veranstaltungsbezogen sind und flexibel an allen drei Renntagen 2022 eingelöst werden können.