ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
14.09.2021 17:24:26

Luxemburg: Almeida zum Auftakt am schnellsten

Joao Almeida siegte zum Auftakt der Luxemburg-Rundfahrt. Foto: Bas Czerwinski/Getty Images
Joao Almeida siegte zum Auftakt der Luxemburg-Rundfahrt. Foto: Bas Czerwinski/Getty Images

Luxemburg (rad-net) - João Almeida hat die Auftaktetappe der Tour de Luxembourg (UCI 2.Pro) gewonnen. Der Portugiese von Deceuninck-Quick Step gewann nach 140 Kilometern den Sprint eines dezimierten Feldes in der Stadt Luxemburg.

Sechs Fahrer bildeten zunächst aber erst einmal die Ausreißergruppe des Tages. Der Vorsprung dieser sechs Spitzenreiter erhöhte sich auf bis zu drei Minuten. Im Peloton wurde das Tempo von Teams wie Lotto-Soudal, Trek-Segafredo und Deceuninck-Quick Step vorgegeben. Als das Feld sich den Ausreißern wieder näherte, fiel die Spitzengruppe allmählich auseinander. Der letzte von ihnen wurde trotzdem erst zwei Kilometer vor dem Ziel von einem ausgedünnten Hauptfeld geschnappt.

Kurz vor der Flamme Rouge nutzte David Gaudu (Groupama-FDJ) einen Moment der Ruhe für einen Angriff. Der Franzose schien auf Siegkurs, wurde aber doch noch kurz vor dem Ziel eingeholt. Im darauf folgenden Sprint auf ansteigender Zielgerade war Almeida vor Bauke Mollema (Trek-Segafredo) und Marc Hirschi (UAE-Team Emirates) deutlich am schnellsten.

Als Sieger der ersten Etappe ist Almeida auch Spitzenreiter im Gesamtklassement. Durch die im Ziel gewonnen Zeitbonifikationen geht er mit vier beziehungsweise sechs Sekunden Vorsprung vor Mollema und Hirschi auf die morgige zweite Etappe.

Die Luxemburg-Rundfahrt geht über insgesamt fünf Etappen und endet am Samstag wieder in der Stadt Luxemburg.