ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
03.05.2021 12:03:11

Jakobsen setzt Comeback bei der Volta ao Algarve fort

Daumen hoch: Fabio Jakobsen freut sich wieder im Peloton zu sein. Foto: Archiv/Stuart Franklin/Getty Images
Daumen hoch: Fabio Jakobsen freut sich wieder im Peloton zu sein. Foto: Archiv/Stuart Franklin/Getty Images

Luxemburg (rad-net) - Nach seinem Saisonauftakt bei der Türkei-Rundfahrt Mitte April, wird Fabio Jakobsen sein Comeback bei der Volta ao Algarve fortführen. Sein Team Deceuninck-Quick Step teilte jetzt mit, dass der Niederländer als Teil eines siebenköpfigen Kaders und gemeinsam mit Sprintkollege Sam Bennett an den Start des Fünf-Etappen-Rennens in Portugal gehen werde.

Jakobsen war seit seinem Sturz bei der Polen-Rundfahrt im vergangenen August erstmals bei der Türkei-Rundfahrt wieder ins Renngeschehen eingestiegen. Der 24-Jährige fuhr dort an der Seite von Teamkollege Mark Cavendish und unterstützte diesen bei dessen vier Etappensiegen.

Eine ähnliche Aufstellung wird auch in Portugal erwartet. Mit Sam Bennett im Aufgebot der Mannschaft, wird Jakobsen hier weniger um eigene Sprintergebnisse fahren, sondern eher seine Genesung weiter vorantreiben. «Wir sind sehr neugierig zu sehen, wie Fabio fahren wird», berichtete Teamdirektor Tom Steels. «Nach der Türkei wird dieses Rennen ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zu seiner ursprünglichen Form sein.»

Die Volta ao Algarve startet am 5. Mai in Lagos und lockt mit einem vielfältigen Angebot. Die Flachetappen eins und drei werden den Sprint-Experten in die Karten spielen, während auf den Etappen zwei und fünf mit Bergankünften in Foia und Malhao die Kletterer auf ihre Kosten kommen sollen. Das Programm wird mit einem 20 Kilometer langen Zeitfahren abgerundet, dass auf vierten Etappe in Lagoa stattfindet. «Das ist der Parcours, den wir kennen, mit ein bisschen von allem für jeden. Wir werden mit Sam in den Massensprints auf gute Ergebnisse hinarbeiten. Diese werden technisch sein, aber wir haben Vertrauen in ihn und seine solide Führungsarbeit», erklärte Steels die Pläne der Mannschaft. Kasper Asgreen werde hingegen das Augenmerk auf das Zeitfahren legen.

Neben Jakobsen, Bennett und Asgreen starten Michael Morkov, Shane Archbold, Davide Ballerini und Bert Van Lerberghe für das belgische Team in die Algarve-Rundfahrt.