ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
21.10.2020 16:01:41

Corona: Keine BDR-Nationalmannschaftseinsätze bei Cross-EM und -Weltcup

Crossrennen sind oftmals eine Schlammschlacht. Foto: Archiv/Michael Deines
Crossrennen sind oftmals eine Schlammschlacht. Foto: Archiv/Michael Deines

Frankfurt (rad-net) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat aufgrund der Corona-Pandemie alle Nationalmannschaftseinsätze im Bereich Cyclo-Cross bis auf weiteres abgesagt und wird keine Nationalmannschaften zu den anstehenden internationalen Wettkämpfen entsenden. Das teilte der Verband jetzt per Amtlicher Bekanntmachung mit.

Dies gilt unter anderem die Europameisterschaften Anfang November in 's-Hertogenbosch (Niederlande) sowie die Weltcups und betrifft insbesondere den Radsportnachwuchs der U19- und U23-Klassen. Sportlerinnen und Sportler aus dem Elite-Bereich, die zur Ausübung des Wettkampfbetriebs arbeitsrechtlich beziehungsweise wirtschaftlich verpflichtet sind, können, so der BDR, für die genannten Veranstaltungen eine Sondergenehmigung beantragen.

«Wir bedauern die Entscheidung sehr und sind uns im klaren, dass es ein weiterer Rückschlag insbesondere für die jungen Sportlerinnen und Sportler ist. Aber wir sehen keinen anderen Handlungsspielraum in der aktuellen Lage rund um das Coronavirus», so BDR-Sportdirektor Patrick Moster gegenüber rad-net. BDR-Vizepräsident Günter Schabel ergänzte: «Wie lange wir diese Regelung aufrecht erhalten, ist derzeit noch nicht absehbar. Wir behalten die Lage ständig im Blick und werden bei einer signifikanten Verbesserung der Situation auch entsprechend reagieren.»

Eine Nicht-Teilnahme an der Weltmeisterschaft Ende Februar in Ostende (Belgien) steht nach Angaben des BDR derzeit nicht zur Diskussion.

Amtliche Bekanntmachung

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport