ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
06.08.2019 18:17:25

Kufsteinerland Radmarathon mit neuer Strecke in die vierte Austragung

Auf der Langstrecke warten ab Kufstein 124 Kilometer mit fast 2000 Höhenmetern. Foto: Erwin Haiden/Veranstalter
Auf der Langstrecke warten ab Kufstein 124 Kilometer mit fast 2000 Höhenmetern. Foto: Erwin Haiden/Veranstalter

Kufstein (rad-net) – Eine dritte Strecke und eine Liveübertragung des Rennens sind die größten Neuerung des «Kufsteinerland Radmarathon», der am 8. September seine vierte Austragung erlebt. Die Königsdisziplin des Marathon-Wochenendes bietet 124 Kilometer und fast 2000 Höhenmeter. Entspannter und kürzer ist die «Panoramarunde» mit 47,5 Kilometern und 400 Höhenmetern entlang des Inntals oder die neu eingeführte «Seenrunde» mit 99 Kilometern und 1400 Höhenmetern. Der Start- und Zielbereich für alle Bewerbe ist am Oberen Stadtplatz in Kufstein.

Für die Sprinter gibt‘s schon vor dem eigentlichen Marathon am Freitag Programm. Ab 19.30 Uhr wird auf einer rund einen Kilometer langen Strecke der «Festungsstadtsprint» ausgefahren. Vom Fischergries geht es über das Stadtzentrum in engen Serpentinen auf die Festung. Die Herausforderung liegt nicht darin, für die beste Zeit in die Pedale zu treten, sondern sich so nahe wie möglich an die Durchschnittszeit heranzutasten. Auf welchem Gefährt man sich in das Rennen begibt, bleibt jedem selbst überlassen – vom Rennrad über E-Bike, Mountainbike und Nostalgie-Rad sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.