ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
04.09.2021 19:20:15

Bahn-WM U19: Schneider holt Silber im 500-Meter-Zeitfahren - Weinrich im Sprint-Finale

Clara Schneider fuhr im 500-Meter-Zeitfahren zur Silbermedaille. Foto: Frank Mölders
Clara Schneider fuhr im 500-Meter-Zeitfahren zur Silbermedaille. Foto: Frank Mölders

Kairo (rad-net) - Clara Schneider hat sich bei den Weltmeisterschaften der U19-Klasse in Kairo in Ägypsten im 500-Meter-Zeitfahren die Silbermedaille gesichert. Eine Medaille bereits sicher hat auch Willy Weinrich, der im Sprint-Finale der Junioren steht.

Mit einer Fahrzeit von 35,353 Sekunden konnte sich Schneider gegenüber der Qualifikation, in der sie Rang vier belegte, noch einmal um rund drei Zehntelsekunden steigern und fuhr damit zur Silbermedaille. Nicht zu schlagen war Alina Lysenko (Russland), die mit 34,294 Sekunden Fahrzeit den WM-Titel holte. Ihre Landsfrau Elizaveta Bogomolova (35,438) belegte den dritten Platz. Schneider, die erst ihr erstes U19-Jahr bestreitet, war zwar 1,1 Sekunden langsamer als die Siegerin, ließ aber die übrige Konkurrenz klar hinter sich. «Die Silbermedaille macht mich sehr stolz» freute sich die 17-Jährige, die einmal in die Fußstapfen von Emma Hinze treten möchte. «Irgendwann möchte ich da stehen, wo Emma Hinze steht. Das wäre schön.» Die zweite deutsche Starterin, Lara-Sophie Jäger, belegte Rang elf.

Vize-Europameister Weinrich wird im Sprint-Finale auf Nikita Kalachnik (Russland) treffen. Die Neuauflage des EM-Finals kam zustande, nachdem Weinrich sich im Halbfinale in zwei Läufen gegen Mattia Predomo (Italien) durchsetzte. Das zweite Halbfinale war eine rein russische Angelegenheit, in dem Kalachnik seinen Landsmann David Shekelashvili in drei Läufen bezwang.